Erziehungsberatung

Fernstudium zum Erziehungsberatung als Fernkurs

Weiterbildungsmöglichkeiten
Wieso sollte ich mich weiterbilden und kostenloses Infomaterial anfordern?
  • Arbeitsplatz sichern
  • Höheres Gehalt realisieren
  • Karrierechancen verbessern
  • Aktuelle Preise und Testphasen
Kurse werden geladen...


Persönlich oder beruflich weiterentwickeln mit einem Fernlehrgang Erziehungsberatung

Fernstudium Kindererziehung
Fernstudium Erziehungsberatung

Werden Kinder und Jugendliche heute noch erzogen? Oder sind sie überwiegend sich selbst überlassen und „verwahrlost“? Die Antwort darauf können sicher am besten Erziehungsberater/innen geben, die tagtäglich erleben, wie (schwierig) sich die Erziehung Heranwachsender aktuell gestaltet. Denn natürlich wirken Eltern und Mitarbeiter/innen in öffentlichen Institutionen auch heute noch erzieherisch auf die Kinder und Jugendlichen ein. Nur fühlen sie sich dabei oft allein gelassen oder überfordert. In der Erziehungsberatung finden sie Rat und tatkräftige Unterstützung.

Das Fernstudium zum/zur Erziehungsberater/Erziehungsberaterin im Überblick

Der Fernkurs Erziehungsberatung richtet sich als Basiskurs an Personen mit oder ohne pädagogische Ausbildung. Er vermittelt Kenntnisse über die Entwicklungsphasen von Kindern und Jugendlichen, über Erziehungsstile und Lernprozesse, über Förderangebote und Krisenbewältigung, Gesprächstechniken und Beratungsangebote. Der erweiterte Fernkurs Erziehungsberatung umfasst ein fünftägiges Präsenzseminar, in dem die Teilnehmer/innen sich unter Anleitung und anhand von Fallbeispielen mit der praktischen Beratungstätigkeit, mit Fallanalysen und Möglichkeiten der Intervention befassen.

Zielgruppe, Voraussetzungen, Abschlüsse

Eine pädagogische Vorbildung ist für die Teilnahme am Fernkurs Erziehungsberatung nicht zwingend erforderlich. In der Regel ist es aber von Vorteil, wenn Du mindestens einen mittleren Schulabschluss mitbringst. Auch solltest Du Freude am Gespräch und am Umgang mit anderen Menschen haben.

Als berufliche Aufstiegsweiterbildung ist der Fernkurs Erziehungsberatung für alle geeignet, die

  • ihre Beratungskompetenz innerhalb eines verwandten Berufes vertiefen und aktualisieren wollen;
  • sich auf eine erzieherische Tätigkeit außerhalb von Institutionen vorbereiten wollen, beispielsweise als Tages- oder Pflegeeltern;
  • sich als Erziehungsberater/innen selbstständig machen wollen.

Die reguläre Studiendauer beträgt 15 Monate, kann aber individuell verkürzt oder verlängert werden. Den Basiskurs Erziehungsberatung ergänzt ein fünftägiges Seminar, die Teilnahme ist freigestellt. Strebst Du eine berufliche Tätigkeit als Erziehungsberater/in an, wird die Teilnahme dringend empfohlen. Teilnehmer/innen am Basiskurs erhalten das Zertifikat „Erziehungsberatung“, wer zusätzlich das Seminar besucht hat, erhält das erweiterte Zertifikat „Erziehungsberater/in“.

Welche Inhalte vermittelt der Fernkurs Erziehungsberatung?

Es müssen nicht immer die ganz großen Dramen im Leben sein, die Eltern und Kinder in eine Erziehungsberatungsstelle führen. Aber in der Regel sind es natürlich Konflikte, die innerhalb der Familien oder zwischen Familien und Umfeld bestehen, an denen Du als Erziehungsberater/in mit den Beteiligten arbeitest. Falls Du aus privaten Gründen oder als Tagesmutter/-vater am Fernkurs teilnimmst, erhältst Du hier genau das Rüstzeug, das Du benötigst, um Dich auf die Erziehung eigener oder fremder Kinder vorzubereiten. 

In vier von insgesamt fünf Lernbereichen vermittelt der Fernkurs Erziehungsberatung wissenschaftlich fundiertes Wissen über die Entwicklungsphasen von Kindern und Jugendlichen. Durch welche Erziehungsstile lassen sich Kinder und Jugendliche angemessen fördern und wie gelingt es, eine auf Vertrauen und Respekt basierende Beziehung aufzubauen? Welche Krisen und Schwierigkeiten treten auf und wie lassen sich Konflikte lösen? Wie können Lernprozesse angeregt, gefördert und begleitet werden?

Dem großen Thema „Medienerziehung“ widmet der Fernkurs Erziehungsberatung ebenso Aufmerksamkeit wie den Möglichkeiten und Grenzen von Beratung und Konfliktbewältigung. Im Lernbereich „Wissenstransfer“ geht es darum, sich mit Beispielen aus der Praxis zu befassen und selbstständig zu Lösungsansätzen zu gelangen.

Welche beruflichen Perspektiven eröffnet ein Fernstudium in Erziehungsberatung?

In staatlichen Einrichtungen werden ausschließlich Erziehungsberater/innen beschäftigt, die ein Studium in einem relevanten Fach absolviert haben. Möchtest Du also als Angestellte/r oder Beamter/Beamtin tätig sein, so kann der Fernkurs „Erziehungsberatung“ Deine Ausbildung sinnvoll ergänzen oder als Nachweis der Spezialisierung dienen.

Möchtest Du eine eigene Praxis für Erziehungsberatung eröffnen, eine Onlineberatung anbieten oder als Buchautor/in Erziehungsratgeber veröffentlichen, ist ein Studium/eine pädagogische Ausbildung hilfreich, aber keine Notwendigkeit. Mit der erfolgreichen Teilnahme am Zertifikatslehrgang weist Du Deine Eignung und Deine Kenntnisse nach.

Welche Vorteile bietet das Fernstudium zum/zur Erziehungsberater/Erziehungsberaterin mir persönlich?

Der Fernkurs Erziehungsberatung ist für die Persönlichkeitsbildung ebenso geeignet wie für die berufliche Qualifizierung.

Planst Du, Dich selbstständig zu machen, so erwirbst Du ein nach AZAV anerkanntes Zertifikat, mit dem Du den Grundstein für eine erfolgreiche berufliche Tätigkeit legst, die sich auch finanziell auszahlt. Zwar häufen Erziehungsberater/innen keine Reichtümer an; ein Stundenhonorar von 30 bis 40 Euro ist aber durchaus drin. Hast Du Dir als Experte/Expertin bereits einen Namen gemacht, kannst Du Deine beratende Tätigkeit durch Seminare oder Vorträge für Fachkräfte erweitern und dafür auch deutlich höhere Honorare abrechnen.