Angstbewältigung und Stressbewältigung
  • Start
  • Fernkurse
  • Fernstudium Angstbewältigung und Stressbewältigung als Fernkurs

Fernstudium Angstbewältigung und Stressbewältigung als Fernkurs

Weiterbildungsmöglichkeiten
Wieso sollte ich mich weiterbilden und kostenloses Infomaterial anfordern?
  • Arbeitsplatz sichern
  • Höheres Gehalt realisieren
  • Karrierechancen verbessern
  • Aktuelle Preise und Testphasen
Kurse werden geladen...


Fernstudium Entspannungstraining
Fernstudium Entspannungstraining

Wer dauerhaft Stress empfindet oder starke Ängste zu bewältigen hat, leidet unter körperlichen, seelischen und geistigen Symptomen, die Lebensfreude und Leistungsfähigkeit gleichermaßen beeinträchtigen. Im Fernstudium Angst- und Stressbewältigung erlernen Sie sinnvolle Techniken, Ängste und Stressauslöser zu erkennen und abzubauen.

Das Fernstudium Angstbewältigung und Stressbewältigung im Überblick

Ängste können uns beruflich und privat hemmen und unsere Lebensfreude einschränken, Stress ist als dauerhafter Begleiter ein bedeutender Auslöser psychosomatischer Beschwerden bis hin zum Burn-out. Im Fernkurs Angst- und Stressbewältigung setzen Sie sich mit den Ursachen und Symptomen von Angst und Stress auseinander. Sie erwerben Methoden des Stressmanagements und der Angstbewältigung, trainieren Ihre Fähigkeit, soziale Ängste zu verringern und mehr Selbstvertrauen aufzubauen. Das Fernstudium Angst- und Stressbewältigung basiert auf anerkannten Methoden der Verhaltenstherapie. Neben Körperübungen werden daher auch Methoden behandelt, die eigenen Gedanken zu beeinflussen und das eigene Verhalten zu ändern.

Zielgruppe, Voraussetzungen und Abschlüsse für das Fernstudium Angstbewältigung und Stressbewältigung

Am Fernstudium Angst- und Stressbewältigung kann jede/r teilnehmen, der oder die bereit und in der Lage ist, das eigene Verhalten zu hinterfragen und wünschenswerte Änderungen herbeizuführen.

Da es sich nicht um einen berufsbildenden Lehrgang handelt, ist die Teilnahme am Fernkurs Angst- und Stressbewältigung für Sie empfehlenswert, wenn Sie

  • unter irrationalen Ängsten leiden und/oder deutlich ängstlicher und unsicherer reagieren als Menschen in vergleichbaren Lebenssituationen;
  • wenn Sie beruflich unter starkem Stress leiden, der sich durch Verhaltensänderungen Ihrerseits mindern lässt, beispielsweise, weil Sie Verantwortung bisher nicht delegieren oder nicht Nein sagen können;
  • wenn Sie Ihren privaten und beruflichen Alltag aktiver steuern und zugleich innerlich ruhiger und gelassener werden wollen;
  • wenn Sie einer Flut negativer Gedanken entkommen wollen, die Ihr Selbstbild und Ihr Verhalten negativ beeinflussen.

Der Lehrgang Angst- und Stressbewältigung richtet sich also in erster Linie an Sie als Privatperson; doch wirken sich alle erworbenen Kenntnisse natürlich auch auf Ihren beruflichen Alltag positiv aus – gleich, ob Sie die die Techniken nur für sich anwenden oder Sie auch nutzen, um mit Kolleg(inn)en oder Mitarbeiter(inne)n gelassener und angstfreier umzugehen. Ein Einstieg in das Fernstudium Angst- und Stressbewältigung ist jederzeit möglich; die durchschnittliche Studiendauer, die individuell angepasst werden kann, liegt bei 6 Monaten. Die Teilnahme wird durch das Abschlusszeugnis des jeweiligen Bildungsträgers bescheinigt.

Welche Inhalte vermittelt das Fernstudium Angstbewältigung und Stressbewältigung?

Auch wenn es zuweilen so scheinen mag: Ängste entstehen nicht ohne Grund. Und Stress liegt nicht immer in den Aufgaben begründet, die wir zu bewältigen haben. Beide Phänomene können tiefer liegende Ursachen in uns selbst haben, in unseren Gedanken und Vorstellungen ebenso wie in unserer körperlichen Haltung. Ihr Fernstudium Angst- und Stressbewältigung beginnt daher mit einer Einführung in die Ursachen und Merkmale von Angst und Stress.

Angst beispielsweise hängt schon der Wortherkunft nach mit dem Begriff der Enge zusammen. Wir spüren in Momenten der Panik geradezu, wie sich uns die Kehle zusammenschnürt. Aus dem gleichen Grund lassen sich Angstanfälle und Panikattacken durch Atem- und Entspannungsübungen mildern. Und auch dem Stress lässt sich durch körperliche und gedankliche Übungen die Schärfe nehmen – durch ein effektives Zeit- und Selbstmanagement ebenso wie durch die Unterscheidung von positivem (Eustress) und negativem (Disstress) Stress.

Das Fernstudium Stress- und Angstbewältigung ersetzt keine Therapie, doch werden Sie sich im Rahmen des Fernkurses auch mit Phobien und Panikattacken sowie mit sozialen Ängsten befassen. Häufig ist es die Angst vor der Angst, die sich bereits so eingeprägt hat, dass kein Vertrauen mehr in die eigenen Handlungsfähigkeiten und Bewältigungsstrategien besteht. Wie Sie als Betroffene/r dazu kommen, solche Situationen positiv umzudeuten, welche Möglichkeiten des Handelns Sie haben, wird ebenfalls einen Schwerpunkt im Fernkurs Angst- und Stressbewältigung darstellen.

Welche beruflichen Perspektiven eröffnet der Fernkurs Angstbewältigung und Stressbewältigung?

Wer ständig mehr oder länger arbeitet als andere, arbeitet deshalb nicht besser. Wer nie Nein sagen kann, wenn im Beruf Aufgaben verteilt werden, neigt dazu, sich beständig selbst zu überfordern. Der Abbau von Stress und Ängsten hilft Ihnen auch beruflich, zu Ihrer alten Leistungsfähigkeit zurückzufinden und ein angemessenes Maß aus Belastung und Entspannung anzustreben, das Ihrer Work-Life-Balance förderlich ist.

Welche Vorteile bietet das Fernstudium Angstbewältigung und Stressbewältigung mir persönlich?

Da es sich um ein Fernstudium handelt, können Sie den Fernkurs Angst- und Stressbewältigung im eigenen Tempo absolvieren und selbst bestimmen, wie viel Anonymität Sie wahren und worüber Sie sich mit anderen austauschen wollen. Je besser Sie im Studium vorankommen, desto freudiger werden Sie realisieren, dass nicht nur Angst und Stress einer verbesserten Lebensqualität weichen. Auch damit verbundene Symptome wie überhöhter Blutdruck, Kopfschmerzen oder Schlaflosigkeit können nach und nach abklingen.