Android-App-Programmierer/in
  • Start
  • Fernkurse
  • Fernstudium Android-App-Programmierer/in als Fernkurs

Fernstudium Android-App-Programmierer/in als Fernkurs

Weiterbildungsmöglichkeiten
Wieso sollte ich mich weiterbilden und kostenloses Infomaterial anfordern?
  • Arbeitsplatz sichern
  • Höheres Gehalt realisieren
  • Karrierechancen verbessern
  • Aktuelle Preise und Testphasen
Kurse werden geladen...


Den Busfahrplan checken oder die Wartezeit beim Arzt mit einem Spiel überbrücken – das Smartphone ist in allen Lebensbereichen zum wichtigen Begleiter geworden. Doch was wäre unser technologisches Alter Ego ohne Apps, die unseren Wunsch nach Information und Unterhaltung befriedigen? Durch die Teilnahme am Fernkurs (geprüfte/r) Android-App-Programmierer/in verwandeln sich Konsument(inn)en in Macher/innen, mit der Chance, selbst erstellte Apps einem Millionenpublikum präsentieren und verkaufen zu können.

Das Fernstudium Android-App-Programmierer/in im Überblick

Im Fernstudium Android-App-Programmierer/in befassen Sie sich mit den Grundlagen der App-Programmierung, wozu anfangs zunächst das vertiefte Kennenlernen der Programmiersprache Java und der Entwicklungsumgebung gehört. Darauf aufbauend lernen Sie, mithilfe von XML eigene Benutzeroberflächen zu entwerfen und zu realisieren.

Der gesamte Fernkurs Android-App-Programmierer/in steht unter dem Motto Learning by Doing, was bedeutet, dass Sie theoretische Lerninhalte in die Praxis umsetzen. Sie sind an der Entwicklung eines Projektes beteiligt, trainieren, wie Sie ein solches sinnvoll vorbereiten und praktisch realisieren. Auch das Testen und die Anbindung an Datenbanken der von Ihnen entwickelten Programme steht auf dem Lehrplan. Am Ende sind Sie in der Lage, Ihre Apps eigenständig zu entwickeln und zu verwirklichen.

Zielgruppe, Voraussetzungen, Abschlüsse für den Fernkus zum App-Programmierer

Da es sich bei dem Fernstudium Android-App-Programmierer/in um eine Spezialisierung handelt, sollten Sie bereits gute Vorkenntnisse in mindestens einer Programmiersprache mitbringen und sich rasch in weitere Sprachen einarbeiten können. Logisches und systematisches Denken, mathematisches und technologisches Verständnis werden vorausgesetzt. Und natürlich gehört auch eine große Prise Kreativität dazu, Apps zu entwickeln, die einem großen Publikum gefallen.

Schon zu Beginn des Lehrgangs Android-App-Programmierer/in benötigen Sie einen Windows-PC (Windows 7 oder höher) mit ausreichendem Arbeitsspeicher (mindestens 4 GB) und einen Internetzugang. Ab dem dritten Studienmonat benötigen Sie zudem ein Android-Smartphone (ab Version 4) mit GPS-Funktion.

Als besonders empfehlenswert erweist sich die Teilnahme am Fernlehrgang Android-App-Programmierer/in für Sie, wenn

  • Sie mit den Grundlagen des Programmierens vertraut sind und nach einer Möglichkeit suchen, zusätzlich zu Ihrem Hauptberuf passives Einkommen zu generieren;
  • Sie sich noch im Studium oder in einer Ausbildung befinden und Ihr Budget aufbessern wollen;
  • Sie als Dienstleister/in im Onlinemarketing Ihr Portfolio erweitern wollen;
  • Sie einfach Spaß daran haben, für sich und andere neue Anwendungen zu kreieren.

Bringen Sie alle erforderlichen Voraussetzungen mit, können Sie jederzeit in den Fernkurs Android-App-Programmierer/in einsteigen. Das Studium erstreckt sich regulär über 12 Monate, die Dauer lässt sich Ihrem individuellen Lernfortschritt anpassen. Die Teilnahme am Lehrgang wird durch eine Bescheinigung des Bildungsträgers bestätigt. Wollen Sie zusätzlich das Prädikat "geprüft" erlangen, ist das Bestehen einer Abschlussprüfung erforderlich.

Welche Inhalte vermittelt das Fernstudium Android-App-Programmierer/in?

Der Fernkurs Android-App-Programmierer/in vermittelt Ihnen alle Kenntnisse, die Sie benötigen, um erfolgreich Apps entwickeln zu können. Im ersten Teil des Fernstudiums befassen Sie sich mit den Grundlagen von Java. Sie lernen Klassen und Objekte definieren, befassen sich mit Methoden, Daten- und Sprachelementen.

Neben der Programmiersprache selbst müssen Sie als App-Programmierer/in natürlich auch die Entwicklungsumgebung und die Software-Plattform Android selbst wie ihre Westentasche kennen. Daher geht es nun an die Installation der Arbeitsumgebung und an erste praktische Versuche, eine Android-Applikation zu erstellen. Dabei lernen Sie auch die Markup-Sprache XML gründlich kennen, die Ihnen dazu verhilft, attraktive Benutzeroberflächen zu konzipieren.

Für die erfolgreiche Vermarktung einer App spielen Funktionalität und Layout eine ebenso wesentliche Rolle wie die Bedeutung, die Nutzer/innen der Anwendung beibemessen. Im Fernkurs Android-App-Programmierer/in befassen Sie sich intensiv mit dem Layout für die Android-Plattform. Doch dürfen auch Datenstruktur und Datenbankanwendungen nicht vernachlässigt werden, Themen, die daher ebenso wie Netzwerkkommunikation und Client/Server-Projekte wichtige Schwerpunkte des Fernlehrgangs darstellen.

Welche beruflichen Perspektiven eröffnet der Fernkurs Android-App-Programmierer/in nach dem Fernstudium?

Die Karrierechancen von App-Programmierer(inne)n gleichen denen von Künstler(inne)n. Der Traum von Ruhm und Reichtum bleibt einer Minderheit vorbehalten, das Gros der Entwickler/innen muss sich mit einem eher moderaten Haupteinkommen oder einem zufriedenstellenden Nebenverdienst einrichten.

Welche Vorteile bietet das Fernstudium Android-App-Programmierer/in mir persönlich?

Persönliche Vorteile bringt Ihnen die Teilnahme am Fernkurs Android-App-Programmierer/in also vor allem, wenn Sie die daran anschließende Tätigkeit zunächst als Nebenjob oder als Erweiterung Ihres Portfolios begreifen. Sollte es dann eine von Ihnen entwickelte App in die Charts des Google-Stores schaffen, so haben Sie immer noch Gelegenheit, die Passion zum Hauptberuf zu machen.