Ernährungsberater
  • Start
  • Fernkurse
  • Fernstudium Ernährungsberater - Ausbildung per Fernkurs

Fernstudium Ernährungsberater - Ausbildung per Fernkurs

Weiterbildungsmöglichkeiten
Wieso sollte ich mich weiterbilden und kostenloses Infomaterial anfordern?
  • Arbeitsplatz sichern
  • Höheres Gehalt realisieren
  • Karrierechancen verbessern
  • Aktuelle Preise und Testphasen
Kurse werden geladen...


Persönlich oder beruflich weiterentwickeln mit einem Fernlehrgang in Ernährungsberatung

Fernstudium Ernährungsberatung
Fernstudium Ernährungsberatung

Konsumenten sind verunsichert über giftige oder falsch deklarierte Inhaltsstoffe; Meldungen über ernsthafte Erkrankungen aufgrund von Fehlernährung häufen sich. Es scheint, als gäbe es kein Zurück mehr in eine Zeit, in der man sich sorglos ernähren konnte. Viele Menschen benötigen Informationen, um Krankheiten durch Fehlernährung vorbeugen zu können. Umso wichtiger ist es, dass Ernährungsberater/innen die Aufgabe übernehmen, solchen Fehlentwicklungen entgegenzuwirken. Im Fernkurs Ernährungsberater/in erwirbst Du das hierfür nötige Rüstzeug.

Das Fernstudium Ernährungsberater/in im Überblick

Im Fernkurs Ernährungsberater/in befasst Du Dich mit den Grundlagen gesunder Ernährung und mit speziellen Ernährungsweisen, die bei bestimmten Erkrankungen einzuhalten sind oder diesen vorbeugen sollen. Aber auch Anatomie und Physiologie stehen auf dem Programm. Und weil Gesundheit nicht allein eine Frage der richtigen Ernährung ist, wird der Lehrplan um Themengebiete wie Fitness, Entspannung und Wellness ergänzt. Damit Du Menschen schließlich mit Deinem Wissen gezielt erreichen und beraten kannst, runden Formen der beruflichen Kommunikation und Beratung den Lehrplan ab.

Zielgruppe, Voraussetzungen, Abschlüsse für den Fernlehrgang

Der Fernkurs Ernährungsberater/in vermittelt überwiegend Maßnahmen der präventiven Ernährungsberatung. Eine medizinische Vorbildung kann von Vorteil sein, ist aber keine zwingende Voraussetzung für die Teilnahme. Mitbringen solltest Du einen mittleren oder höheren Bildungsabschluss. Als Weiterbildung eignet sich der Fernkurs Ernährungsberater/in insbesondere für

  • Beschäftigte im Gesundheitsbereich und Pädagog(inn)en, die sich spezialisieren oder für neue Aufgaben qualifizieren wollen;
  • Verkäufer/innen und Laden-Inhaber/innen, die ihre Kunden intensiv beraten wollen;
  • Mitarbeiter/innen im Hotel- und Gaststättengewerbe oder in Fitness- und Wellnesseinrichtungen;
  • Quereinsteiger/innen, die als Angestellte in entsprechenden Einrichtungen tätig werden oder sich als Ernährungsberater/innen selbstständig machen wollen. 

Der gesamte Kurs dauert 15 Monate, die Kurszeit lässt sich bei Bedarf verlängern. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Der Fernkurs Ernährungsberater/in umfasst zwei Präsenzseminare und schließt mit einem Zertifikat ab.

Welche Inhalte vermittelt der Fernkurs Ernährungsberater/in?

Der Fernkurs Ernährungsberater/in ist in vier große Themenbereiche unterteilt. Themenbereich 1 umfasst die Grundlagen der Ernährungslehre. Hier erfährst Du alles Wissenswerte über Lebensmittel und Nährstoffe, über gute und weniger gute Inhaltsstoffe, über Hygiene und gesetzliche Vorschriften, die im Umgang mit Lebensmitteln zu berücksichtigen sind. 

Anatomie und Physiologie sind Schwerpunkte des zweiten Themenbereichs. Hier befasst Du Dich beispielsweise mit Fragen der Verdauung und des Stoffwechsels sowie mit dem Erkennen von ernährungsbedingten Erkrankungen.

Themenbereich 3 ist der Prävention gewidmet. Hier geht es vor allem darum, verschiedene Ernährungsformen kennenzulernen, die sich für bestimmte Personengruppen als vorteilhaft erweisen. Auch diätetische Ernährungspläne sowie alternative Ernährungsformen – vom Fasten bis zu den Prinzipien einer Ernährung nach Ayurveda – sind Teil der präventiven Ernährungslehre. Damit Du Dein Wissen über vollwertige Ernährung praktisch erproben kannst, wird dieser Themenbereich durch ein Kochseminar abgerundet.

Der vierte Themenbereich schließlich ist den Aspekten Kommunikation und Beratung gewidmet. Hier lernst Du, Dein Wissen überzeugend weiterzugeben, mit Kund(inn)en Beratungsgespräche zu führen, Dich und Deine Leistungen zu präsentieren. Den Abschluss bildet ein Seminar, in dem Du mit Deiner Arbeitsgruppe Aufgabenstellungen aus der beruflichen Praxis bearbeitest. Am Ende steht dann eine Prüfung. 

Welche beruflichen Perspektiven eröffnet das Fernstudium Ernährungsberater/in?

Mit der Teilnahme am Fernkurs Ernährungsberater/in lassen sich sehr unterschiedliche berufliche Pläne realisieren. Mitarbeiter/innen verschiedener Gesundheitsberufe können durch die Teilnahme ihrer Pflicht zur beständigen Fortbildung nachkommen. Der Fernlehrkurs Ernährungsberater/in kann zudem die Grundlage für eine berufliche Spezialisierung oder für eine Höherqualifizierung bilden. Auch eine Existenzgründung lässt sich realisieren.

Mit einem bundesweit durchschnittlichen Einkommen von monatlich 2100 € liegen Ernährungsberater/innen leicht unter dem, was in Gesundheitsberufen an Verdienstmöglichkeiten üblich ist. Allerdings sind die Schwankungen je nach Bundesland und beruflicher Vorbildung hoch.

Welche Vorteile bietet der Fernkurs Ernährungsberater/in mir persönlich?

Wer beispielsweise als Diätassistent/in den Fernkurs Ernährungsberater/in erfolgreich absolviert und den beruflichen Einstieg schafft, wird sich finanziell deutlich verbessern. Doch ist es nicht die höhere Entlohnung allein, die die Teilnahme am Fernkurs für viele so attraktiv macht. Das Arbeitsfeld für Ernährungsberater/innen ist vielfältig – es reicht vom Einsatz auf dem Kreuzfahrtschiff über die Arbeit in Fitness- und Wellnesszentren bis hin zur Gründung einer eigenen Praxis. Die beständige Arbeit mit Menschen, denen sie zu mehr Lebensqualität verhelfen, bereitet den meisten Ernährungsberater(inne)n viel Freude.