Heilpraktiker/in

Fernstudium Heilpraktiker/in - Heilpraktiker werden

Weiterbildungsmöglichkeiten
Wieso sollte ich mich weiterbilden und kostenloses Infomaterial anfordern?
  • Arbeitsplatz sichern
  • Höheres Gehalt realisieren
  • Karrierechancen verbessern
  • Aktuelle Preise und Testphasen
Kurse werden geladen...


Der Fernkurs Heilpraktiker/in bereitet Dich auf eine anspruchsvolle Tätigkeit auf dem sogenannten 2. Gesundheitsmarkt vor. Die therapeutischen Verfahren von Heilpraktiker(inne)n stellen eine wichtige Ergänzung und/oder Alternative zur konventionellen Medizin dar. Heilpraktiker/innen nutzen für die Behandlung tradiertes Wissen ebenso wie Erkenntnisse der modernen Psychologie oder Neurologie und verwandter Gebiete. Sie entwickeln dieses Wissen weiter und berücksichtigten in der Diagnostik und Heilung stets die individuellen Umstände ihrer Patient(inn)en.

Der Fernlehrgang im Überblick

Der Fernkurs Heilpraktiker/in vermittelt Dir alle grundlegenden Fertigkeiten und Kenntnisse, die Du benötigst, um Krankheiten und Störungen zu erkennen, zu diagnostizieren und vermittels verschiedener Verfahren zu lindern oder zu heilen.

Zentraler Gedanke ist es dabei, die Selbstheilungskräfte der Patient(inn)en anzuregen. Gerade deshalb sind fundierte Kenntnisse über den Körper und die Psyche, über Naturheilverfahren und alternative Therapien unerlässlich. Auch Ernährungsgewohnheiten und weitere Aspekte werden in einer ganzheitlichen Therapie berücksichtigt. 

Zielgruppe, Voraussetzungen, Abschlüsse

Für die Teilnahme am Fernkurs Heilpraktiker/in ist eine medizinische Vorbildung förderlich, aber nicht zwingend erforderlich. Die Fernkurse werden für Personen mit und ohne Vorkenntnisse angeboten. Im Ablauf unterscheiden sie sich durch ein zusätzliches zweitägiges Seminar, dessen Besuch für Lernende ohne Vorkenntnisse obligatorisch ist. Die Kursdauer ist regulär auf 20 Monate festgelegt, Du kannst den Fernkurs Heilpraktiker/in aber auch schneller oder langsamer absolvieren.

Grundsätzlich steht der Fernkurs Heilpraktiker/in damit allen interessierten Personengruppen offen. Als qualifizierende Weiterbildung oder als Aufstiegsweiterbildung ist er insbesondere für Angehörige medizinischer Berufe zu empfehlen. Dazu gehören beispielsweise

  • Beschäftigte im öffentlichen Gesundheitswesen oder in Privatkliniken und Rehabilitationszentren;
  • Selbstständige wie Hebammen oder Ergo- und Physiotherapeut(inn)en;
  • Angehörige verwandter Berufe wie Masseure/Masseurinnen, Sanitäter/innen, Logopäd(inn)en, Altenpfleger/innen oder medizinisch-technische Assistent(inn)en.

Neben einer guten körperlichen und psychischen Konstitution benötigst Du eine rasche Auffassungsgabe, die Fähigkeit, Dich mit medizinischen Fachtexten zu befassen, und die Bereitschaft, Dich für einen Beruf zu qualifizieren, der ein hohes Maß an Empathie erfordert. Einen Kurs in Erster Hilfe hast Du idealerweise bereits absolviert.

Der Fernkurs Heilpraktiker/in bereitet Dich auf die amtsärztliche Überprüfung vor, deren Ergebnis letztlich darüber entscheidet, ob Du als Heilpraktiker/in zugelassen wirst. Die formalen Voraussetzungen hierfür sind, dass Du bereits 25 Jahre oder älter bist, über einen Schulabschluss verfügst, ein tadelloses polizeiliches Führungszeugnis und ein ärztliches Attest vorlegen kannst.

Welche Inhalte vermittelt der Fernkurs?

Im Verlauf des Fernkurses Heilpraktiker/in wirst Du Dich mit einer Vielzahl an Themen befassen, die die menschliche Anatomie und Physiologie betreffen. Dazu gehört beispielsweise die Funktionsweise von Bewegungsapparat und Verdauungstrakt, das Kennenlernen von Herz-, Kreislauf- und Blutgefäßsystemen, die Beschäftigung mit inneren und äußeren Organen.

Doch nicht nur der Blick auf den menschlichen Körper und seine einzelnen Funktionen bestimmt die Inhalte des Fernkurses. Du lernst, eine Anamnese zu erheben, befasst Dich mit Krankheitsbildern, mit menschlichen Entwicklungsphasen, mit psychologischen und psychiatrischen Grundlagen von Krankheit und Heilung. Ein Überblick über Gesetze, die den Rahmen Deiner Tätigkeit abstecken, und ein Einblick in Infektionskunde und Hygiene runden das Programm ab. 

Im zweitägigen Praxisseminar erwirbst Du zusätzlich Kenntnisse über Injektions- und Untersuchungsmethoden. Am Ende bist Du optimal vorbereitet, um die amtsärztliche Überprüfung zu bestehen und Deine Laufbahn als Heilpraktiker/in zu beginnen. 

Karrieremöglichkeiten als Heilpraktiker/in

Der Fernkurs Heilpraktiker/in eröffnet Dir die Möglichkeit, in Gesundheitseinrichtungen mit alternativer Ausrichtung tätig zu werden oder selbstständig eine Praxis zu gründen. Manche Heilpraktiker/innen spezialisieren sich gleich im Anschluss weiter. Andere wählen eine Beschäftigung in Forschung, Entwicklung oder Beratung.

Weitere Vorteile

Als Heilpraktiker/in gehörst Du einem anerkannten und gesellschaftlich wichtigen Berufszweig an. Angehörige medizinischer Berufe, die bereits selbstständig sind, wählen den Fernkurs Heilpraktiker/in zuweilen, um nicht länger auf ärztliche Verordnungen angewiesen zu sein, da sie als Heilpraktiker/innen selbst Therapien anordnen und durchführen können.

Du solltest Dir allerdings darüber im Klaren sein, dass gerade der Schritt in die Selbstständigkeit anfangs zusätzliche Belastungen mit sich bringt – auch finanzieller Art. Bist Du über längere Zeit erfolgreich tätig und gelingt es Dir, Deine Praxis allein oder mit anderen auszubauen, genießt Du nicht allein die Freiheit Deines Berufsstandes, Du kannst auch mit einem Einkommen rechnen, das dem von Ärzt(inn)en oder Apotheker (inne)n gleichkommt.