Homöopathie

Fernstudium Homöopathie - Homöopath werden

Der Begriff "Homöopathie" stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet übersetzt "am selben leiden". Bezeichnet wird damit ein alternatives Heilverfahren, zu dessen Grundauffassungen es gehört, dass sich eine Krankheit mit der Gabe von Stoffen heilen lässt, die die gleichen Symptome hervorrufen wie die zugrunde liegende Störung. Im Fernkurs Homöopathie lernen Sie, dieses spannende Heilverfahren in seinen Prinzipien zu verstehen und praktisch anzuwenden.

Das Fernstudium Homöopathie im Überblick

Im Fernstudium Homöopathie befassen Sie sich mit der als klassisch oder genuin titulierten Lehre nach Samuel Hahnemann. Im ersten Teil des Fernkurses setzen Sie sich mit der Entstehung und den Grundsätzen der Homöopathie auseinander. Anschließend lernen Sie den Einsatz und die Anwendung homöopathischer Mittel nach Krankheitsbildern kennen. Mit dem Wissen um die sogenannte Simile-Regel und die Potenzierung heilsamer Stoffe können Sie alsbald selbstständig eine Hausapotheke zusammenstellen und bei Erkältungskrankheiten, Allergien oder Beschwerden die Selbstheilungskräfte des Betroffenen anregen. Sie erfahren darüber hinaus, bei welchen Erkrankungen oder akuten Notfällen die homöopathischen Verfahren an ihre Grenzen stoßen.

Zielgruppe, Voraussetzungen, Abschlüsse

Der Fernkurs Homöopathie ist für medizinische Laien konzipiert, kann aber auch Mediziner/innen und Angehörigen anderer Heilberufe wichtige Impulse für die tägliche Praxis liefern. Berücksichtigen Sie in jedem Fall, dass Heilverfahren gleich welcher Art in Deutschland nur von ausgebildeten und geprüften Fachleuten angeboten werden dürfen. Was Sie dagegen als Privatperson tun, ist Ihnen überlassen.

Die Teilnahme am Fernstudium Homöopathie ist daher empfehlenswert für

  • Medizinische Laien oder Autodidakt(inn)en, die sich das erforderliche Wissen aneignen wollen, um eine Eigenmedikation durchzuführen oder um die Chancen und Risiken einer homöopathischen Behandlung bewerten zu können;
  • Angehörige medizinischer Berufe, die ihr Wissen und Können systematisch erweitern wollen;
  • Personen, die sich aus anderen Gründen für die Homöopathie interessieren, beispielsweise Wissenschaftsjournalist(inn)en, Blogger/innen oder Sachbuchautor(inn)en.

Der Einstieg in den Fernlehrgang Homöopathie ist jederzeit möglich, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die reguläre Studiendauer beläuft sich auf 9 Monate, Sie können die Lernzeit aber Ihren individuellen Lernfortschritten anpassen. Wollen Sie Angebote des E-Learnings nutzen, benötigen Sie einen PC oder Laptop mit Internetzugang. Die erfolgreiche Teilnahme am Fernkurs Homöopathie wird mit einem Abschlusszeugnis des Bildungsinstitutes bescheinigt.

Welche Inhalte vermittelt der Fernlehrgang?

In der konventionellen Medizin wird versucht, Krankheiten nach ihrer Entstehung zu kategorisieren und zu heilen. Die Homöopathie dagegen setzt bezüglich der Wahl der Heilmittel auf die Symptome einerseits und auf die Persönlichkeitsmerkmale des/der Erkrankten andererseits. Daher sind Anamnese und Gespräch wesentliche Elemente der homöopathischen Behandlung.

Dieser Unterschied ist nicht rein formaler Natur und wird daher zu Beginn des Fernkurses Homöopathie gelehrt, damit die Teilnehmenden Gelegenheit haben, sich über die Grundprinzipien des Heilverfahrens klar zu werden. Im Anschluss folgen dann praktische Übungen und Fallbeispiele. Es werden bestimmte Symptome und Krankheitsbilder sowie psychosomatische Störungen behandelt. In der Behandlung von Erkältungskrankheiten, Kinderkrankheiten, Allergien und sonstigen Beschwerden wird mit den Mitteln der Homöopathie versucht, die Selbstheilungskräfte des Menschen zu aktivieren, indem eine potenzierte Form jenes "Giftes" verabreicht wird, die gleiche oder ähnliche Symptome hervorbringt. Die homöopathische Behandlung ähnelt daher methodisch der Hyposensibilisierung, arbeitet aber mit Potenzierungen, die frei von Nebenwirkungen sind.

Gerade diese Potenzierung ist es, die in Diskussionen immer wieder dafür sorgt, dass homöopathische Behandlungserfolge als "Placebo-Effekt" bezeichnet werden. Das Fernstudium Homöopathie versetzt Sie in die Lage, sich selbst ein Bild von den Möglichkeiten und Grenzen dieses Heilverfahrens zu machen.

Berufliche Perspektiven in der Homöopathie

Der Fernkurs Homöopathie kann zu Ihrem beruflichen Erfolg beitragen, sofern Sie aufgrund Ihrer Ausbildung die Berechtigung haben, Patient(inn)en medizinisch oder therapeutisch zu behandeln. Auch wenn Sie sich im Anschluss an die Teilnahme dafür entscheiden sollten, keine homöopathischen Verfahren zu nutzen, haben Sie eine neue Sichtweise kennengelernt und können Ihren Patient(inn)en eine fundierte Beratung anbieten.

Persönliche Vorteile

Durch die Teilnahme am Fernkurs Homöopathie lernen Sie eine neue Betrachtungsweise von Krankheit und Heilung kennen, aus der sich viele positive Impulse gewinnen lassen. Die Teilnahme am Fernstudium Homöopathie befähigt Sie, sich eigenverantwortlich mit den Themen Krankheit und Heilung zu befassen und das erworbene Wissen angemessen umzusetzen.