Digital Engineering

Fernstudium Bachelor Digital Engineering

Berufsperspektiven mit einem Fernstudium in Digital Engineering

Big Data, Smart Home, Computer-Sicherheit und die sogenannte Industrie 4.0 sind Schlagwörter, die das Themenfeld der Angewandten Informatik und des Digital Engineerings umreißen. Das Sammeln von Daten und das Vernetzen von Technologien und Geräten führen zu völlig neuen Herausforderungen für Privatnutzer und die Wirtschaft. Wer hat Zugriff auf welche Daten? Welche Daten werden wann zwischen vernetzten Geräten ausgetauscht? Welche Sicherheitsstandards und Übertragungsprotokolle gibt es? Welche Software unterstützt die technologische Entwicklung am besten? Wie lassen sich Funktionalität, Nutzerfreundlichkeit und Datensicherheit miteinander verknüpfen? Die Antworten darauf zu finden, ist eine Aufgabe für das Digital Engineering, der Unterstützung von Entwicklungsprozessen mit digitalen Methoden.

Das Fernstudium Bachelor Digital Engineering bereitet die Studierenden auf die bereits existierenden und die zukünftigen Herausforderungen durch sich immer stärker vernetzende Prozesse und Geräte vor. Diese Form der Angewandten Informatik ist der Schlüssel, die Entwicklung einerseits voranzutreiben, andererseits die Risiken für Menschen und Wirtschaft zu minimieren. Der Fernstudiengang ist stark praxisorientiert und nimmt dadurch auf konkrete Probleme und Aufgaben in diesem Berufsfeld Bezug. Digital Engineering steht dabei zwischen der Ingenieurswissenschaft und der Informatik. Die Studierenden lernen, wie sie Automatik, Datenflüsse und Vernetzung vorantreiben, welche Technologien und Software-Konzepte dabei greifen und wie sie an der Schnittstelle zwischen Technik und Programmierung mit beiden Seiten kommunizieren. Die Absolventinnen und Absolventen stehen dabei eher auf der Seite der Informatik und können mit ihren umfassenden Fähigkeiten sowie mit den betriebswirtschaftlichen Kenntnissen auch Projekte leiten oder Führungspositionen übernehmen. Typische Arbeitgeber sind die Telekommunikationsindustrie, die Haushaltwarenindustrie, die Maschinenbaubranche, aber auch Hersteller von Computern oder digitalen Geräten, App- und Softwareentwickler oder Anbieter von neuen Medien.

Vorteile durch das Fernstudium Digital-Engineering

Gehalt

Der Bachelorabschluss lohnt sich für die Studierenden. Digital Engineer sind begehrte Fachkräfte in einem wachsenden Berufsfeld. Ihre Gehaltsaussichten sind mit denen der Informatiker vergleichbar, übertreffen diese aber in vielen Fällen geringfügig. So sind Eintrittsgehälter zwischen 35.000 und 40.000 Euro im Jahr üblich. Später steigen die Jahresgehälter häufig auf Beträge um 45.000 bis 65.000 Euro. In leitenden Funktionen und bei großen Arbeitgebern können die Fachkräfte im individuellen Fall Jahresgehälter im sechsstelligen Bereich erzielen.

Das tatsächliche Gehalt ist stark vom Arbeitgeber, dessen Sitz und Größe abhängig sowie von der genauen Stellenbeschreibung abhängig. Unternehmen im Süden und Westen sowie in Berlin zahlen zum Beispiel in der Regel deutlich höhere Jahresgehälter als Unternehmen im Norden oder Osten.

Arbeitsgestaltung

Stellen für Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Fernstudiums Digital Engineering beinhalten häufig Entwicklungsaufgaben. Die Fachkräfte profitieren dabei von der sehr praxis- und problemlösungsorientierten Ausbildung. Sie analysieren Problemfelder und Entwicklungschancen, passen die Software an, optimieren Steuerungsprozesse und kreieren innovative Lösungen, die für eine ganze Branche zukunftsweisend sein können. Ein besonders abwechslungsreiches und kreatives Aufgabenfeld ist das Entwickeln von Spielen und Apps. Hier sind dem Ideenreichtum der Absolventinnen und Absolventen kaum Grenzen gesetzt.

Digital Engineers sitzen an Stellen, die sie sehr engagiert und kreativ ausfüllen können. Pioniergeist und Mut zu neuen Wegen zeichnen Fachkräfte des Digital Engineerings aus. Die damit verbundenen Anforderungen an ihrer Arbeitsleistung sind groß, bieten aber den notwendigen Freiraum und positive Rückkopplung durch gelungene Neuentwicklungen.

Mit ihrer Ausbildung können die Absolventinnen und Absolventen Positionen an der Schnittstelle zwischen Ingenieursabteilungen und Informatik bekleiden. Ihre betriebswirtschaftlichen Kompetenzen qualifizieren sie für das Projektmanagement und leitende Positionen. Damit verbunden sind neue Herausforderungen.

Die Arbeitsbelastung ist in diesem Berufsfeld häufig groß. Die Arbeitgeber erwarten einen überdurchschnittlichen Einsatz, der sich auch in Überstunden und den Erfordernissen von Projekten entsprechenden Arbeitszeiten zeigt. Dem gegenüber steht ein junger und dynamischer Arbeitsbereich, der sich rasant entwickelt und in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen wird


Ablauf und Dauer des Bachelor-Fernstudiengangs Digital Engineering
Das Fernstudium Bachelor Digital Engineering dauert in der Regel sieben Semester. Es ist möglich, die Studiendauer um ein Semester zu verkürzen oder kostenlos zu verlängern.

Die Studierenden lernen den wesentlichen Teil der Inhalte im Selbststudium. Dazu bietet ihnen die Fernhochschule Arbeitsmaterialien, Software sowie Online-Seminare an. Zusätzlich sind viele praktische Entwicklungsübungen Bestandteil des Studiums. Teilweise sind für diese Arbeiten Präsenzzeiten einzukalkulieren. Das gilt auch für Klausuren und Prüfungen, die zum Abschluss der Semester zu absolvieren sind. Am Ende des Studiengangs verfassen die Studierenden eine Bachelorarbeit in Kombination mit einer praktischen Arbeit. Nach den erfolgreich bestandenen Prüfungen dürfen sie den akademischen Grad Bachelor of Engineering (B.Eng.) führen.

Struktur des Fernstudiums

Inhalte

Digital Engineering verknüpft Ingenieurswissen mit Informatik und betriebswirtschaftlichen Kenntnissen. Dabei bilden die anwendungsorientierte Programmierung und die Verknüpfung mit Technologien einen wesentlichen Schwerpunkt. Die Studierenden können u. a. folgende Inhalte erwarten:

  • English for Computer Science,
  • Grundlagen der Informatik, Elektrotechnik und Ingenieursmathematik,
  • Digitaltechnik,
  • Programmieren mit C/C++,
  • Programmieren mit Java,
  • Computerarchitektur,
  • Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre,
  • Netzwerke,
  • Methoden der Informatik,
  • Bild- und Datenverarbeitung,
  • Microcomputer,
  • Softwareentwicklung,
  • Softwareprozesse,
  • Projektmanagement,
  • Qualitätsmanagement,
  • Netzwerk- und Computersicherheit,
  • Spieleentwicklung,
  • Mobile Computing.

Vertiefungs- und Spezialisierungsstudium

In den höheren Semestern können die Studierenden bestimmte Themenfelder als Wahlpflichtfach wählen. Dazu zählen verschiedene Programmierungsarten, Sicherheitskonzepte und vieles mehr. Zusätzlich spezialisieren sie sich durch Vertiefungsthemen. In der Regel stehend dabei die Felder Embedded Systems, Computersicherheit, Big Data und Virtual Reality zur Auswahl.

Weiterführende Master-Fernstudiengänge für Digital Engineering

Nach dem Bachelorabschluss können die Absolventinnen und Absolventen in das Berufsleben wechseln. Sie können ihr bereits erlangtes Wissen aber durch einen Master-Studiengang weiter vertiefen. Es existiert derzeit (09/16) nur ein einziges Angebot: der Präsenzstudiengang Digital Engineering an der Otto-von-Guericke-Universität in Magdeburg.

Darüber hinaus können Absolventinnen und Absolventen des Fernstudiums Bachelor Digital Engineering Masterstudiengänge in angrenzenden Gebieten wie Angewandte Informatik oder Technische Informatik wählen. Ratsam ist jedoch, als Spezialistin bzw. Spezialist den passenden Master-Studiengang zu wählen oder direkt in das Berufsleben zu starten.

Kosten und Voraussetzungen

Persönliche Voraussetzungen

Das Digital-Engineering-Fernstudium ist durch die Verknüpfung von Ingenieurswissen, Technologie und Informatik sowie betriebswirtschaftlichem Grundwissen sehr fordernd. Die Studierenden sollten daher neben Disziplin und der Fähigkeit zur Selbstorganisation u. a. folgende Eigenschaften mitbringen:

  • gute Informatikkenntnisse,
  • Hardwarekenntnisse,
  • Interesse an Ingenieurswissenschaften,
  • Interesse an Technik,
  • sehr gute Mathematikkenntnisse,
  • Physikkenntnisse,
  • gute Englischkenntnisse,
  • abstraktes Denken,
  • Teamfähigkeit.

Zugangsvoraussetzungen

Das Fernstudium Bachelor Digital Engineering ist zulassungsunbeschränkt. Es existiert kein Numerus clausus. Zugangsvoraussetzung sind Abitur oder Fachhochschulreife, eine Ausbildung mit mindestens dreijähriger Berufserfahrung oder die besondere durch die Fernhochschule festzustellende Eignung.

Kosten eines Fernstudiums in Digital Engineering

Für dieses Fernstudium müssen die Studierenden mit Studiengebühren in Höhe von ca. 14.000 Euro rechnen. Hinzu kommen Prüfungsgebühren sowie ggf. Gebühren für Klausuren, Arbeitsmaterialien und weitere Auslagen. Die Gesamtkosten liegen bei ca. 15.000 bis 16.000 Euro. Abweichungen sind im individuellen Fall möglich.

Fernstudium Bachelor Digital Engineering: Fördermöglichkeiten

Die Studierenden müssen die Kosten und den Lebensunterhalt für das Bachelor-Fernstudium nicht allein bestreiten. Ihnen stehen mehrere Fördermöglichkeiten zur Verfügung. Dazu zählen Studienkredite sowie BAföG-Leistungen. Darüber hinaus können sie Stipendien beantragen. Es existiert eine große Zahl von Unternehmen, Institutionen und Organisationen, die nach verschiedenen Kriterien solche persönlichen Förderungen vergeben. Interessierte sollten frühzeitig prüfen, ob Sie für eins der Stipendien die Voraussetzungen erfüllen. Eine weitere Fördermöglichkeit ist die Beteiligung des Arbeitgebers an den Studienkosten.