Finanzmanagement

Fernstudium Bachelor Finanzmanagement

Weiterbildungsmöglichkeiten
Wieso sollte ich mich weiterbilden und kostenloses Infomaterial anfordern?
  • Arbeitsplatz sichern
  • Höheres Gehalt realisieren
  • Karrierechancen verbessern
  • Aktuelle Preise und Testphasen
Kurse werden geladen...


Berufsperspektiven mit einem Fernstudium in Finanzmanagement

Das Bachelor-Fernstudium Finanzmanagement eröffnet den Studierenden eine breite berufliche Spanne von Arbeitsfeldern. Unternehmen suchen für Controlling, Buchhaltung, Investitionsmanagement und Finanzconsulting sowie für viele andere Bereiche qualifizierte Fachkräfte.

Im Fernstudium eignen sich die Studierenden wichtige betriebswirtschaftliche Kompetenzen an und gewinnen einen umfassenden Einblick in Finanzströme, Investitionsformen und analytische Auswertungsverfahren. Neben den reinen betriebswirtschaftlichen und mathematischen Kompetenzen kommt der Interpretation von Daten eine wichtige Rolle zu, um aus Daten komplexer Zusammenhänge relevante Handlungsoptionen abzuleiten. Die Studierenden nehmen übergeordnete Positionen ein, um dabei die finanzielle Gesamtsituation eines Unternehmens beurteilen zu können.

Ein Abschluss im Bachelor-Fernstudium Finanzmanagement bietet sehr gute Berufsperspektiven. Es eröffnet den Absolventinnen und Absolventen Karrierechancen in den Bereichen Reporting, Konzernsteuerung, Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung, aber auch im Projektmanagement, als Finanzanalystin und Finanzanalyst, am Aktienmarkt oder in der Unternehmensgründung.

Hinweis: Einige Fernhochschulen bieten einen dem Bachelor Finanzmanagement ähnlichen Fernstudiengang Finance und Management an.

Welche Vorteile ergeben sich durch das Fernstudium?

Gehalt

Absolventinnen und Absolventen eines Bachelor-Fernstudiums Finanzmanagement haben sehr gute Gehaltsaussichten. Wie im gesamten Finanzsektor gilt bei Unternehmen die Maxime, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gut bezahlt werden, die für die Finanzen und Geldanlagen Verantwortung tragen. Daraus resultieren Einstiegsgehälter von ca. 42.000 Euro, die mit steigender Berufserfahrung schnell auf 60.000 Euro und in Spitzenpositionen in eine sechsstellige Höhe wachsen können.

Einflussgrößen sind außerdem die Unternehmensgröße und der Standort sowie die Branche. Ebenfalls bedeutend ist die Qualifikation. Ein Masterabschluss steigert die Gehaltschancen zusätzlich. Auch das Geschlecht spielt leider eine Rolle. Finanzmanagerinnen müssen mit Abschlägen rechnen und verdienen teilweise über 20 Prozent weniger als Männer.

Arbeitsgestaltung

Ein Studienabschluss als Finanzmanagerin bzw. Finanzmanager ebnet den Weg in das mittlere oder höhere Management in einem Unternehmen. Damit sind häufig ein erhebliches Maß an Verantwortung, teilweise Personalführung und nicht zuletzt die Erwartung eines großen Engagements verbunden. Dadurch kann gegenüber der Mitarbeiterschaft ein größeres Arbeitszeitpensum erforderlich sein. Viele Tätigkeiten sind jedoch projektbezogen, sodass Finanzmanagerinnen und Finanzmanager flexibel auf die Erfordernisse reagieren können.

Ein größerer Teil der täglichen Arbeit besteht aus Routineaufgaben. Allerdings können die spezialisierten Fachkräfte in Abhängigkeit vom Grad ihrer Verantwortung ihre Tätigkeit im gewissen Umfang frei gestalten. Sie können innerhalb Ihrer Vorgaben Finanzflüsse optimieren, Prozesse überprüfen und Projekte anstoßen. Damit haben die Absolventinnen und Absolventen eines Bachelor-Fernstudiums in Finanzmanagement in einigen Positionen sogar direkten Einfluss auf die Gestaltung der gesamten Unternehmensstruktur. Somit können einige der Fachkräfte kreativ und gestaltend im Unternehmen tätig werden.

Der häufige Austausch mit anderen Verantwortlichen bedeutet ein regelmäßiges Feedback auf die eigene Leistung. So entsteht eine direkte Wechselwirkung von Aktivität und Resultat. Zugleich müssen sich die Unternehmen und damit ihre Finanzmanagement-Fachkräfte immer wieder neuen Herausforderungen stellen. Damit werden Arbeitsplätze nicht eintönig, sondern immer wieder sind neben dem fachlichen Sachverstand auch Analytik und Kreativität gefragt.

Die Position der Finanzmanagerinnen und Finanzmanager unterscheiden sich je nach Branche erheblich. In Banken- und Finanzsektor stehen Anlageformen und Investitionen stärker im Mittelpunkt, im Industriebereich sehr häufig die Optimierung interner Finanzflüsse. So entsteht zwischen Controlling, Buchführung, Beratung, Investition und Portfoliomanagement eine Vielzahl von Aufgaben, die neben Finanzkompetenzen vor allem projekt- und themenspezifische Managementfähigkeiten mit einem gewissen Freiraum erfordern.

Ablauf und Dauer des Fernstudiengangs

Das Fernstudium Bachelor Finanzmanagement dauert in der Regel 36 bzw. 48 Monate. Die Fernhochschulen bieten üblicherweise eine kostenlose Verlängerung von bis zu 24 Monaten an. Es ist jedoch auch möglich, die Studienzeit zu verkürzen, indem beispielsweise Vorleistungen angerechnet werden. Näheres ist mit dem Bildungsinstitut zu klären. Auch in Teilzeit lässt sich Finanzmanagement studieren. Dann halbiert sich die Anzahl der zu belegenden Module, die Studienzeit steigt jedoch auf 72 Monate.

Das Bachelorstudium ist modular aufgebaut. Die Studierenden belegen Pflichtmodule und können aus einer je nach Hochschule unterschiedlichen Anzahl von Wahlpflichtmodulen ihre Lerninhalte wählen. Neben dem eigenverantwortlichen Aneignen von Inhalten lernen die Studiengangsteilnehmerinnen und -teilnehmer in Webinaren, Online-Seminaren und ggf. Hausarbeiten.

Obwohl es sich um ein Fernstudium handelt, müssen die Studierenden für Klausuren und Prüfungen Präsenztage an der Fernhochschule oder einem angeschlossenem Institut einplanen. Da es pro Semester vier bis sechs Klausuren gibt, sollten vor der Entscheidung für einen Anbieter die daraus resultierenden Reisezeiten und -kosten berücksichtigt werden.

Struktur des Fernstudiums

Inhalte

Der Studiengang Bachelor Finanzmanagement verknüpft Managementfähigkeiten mit den Themenbereichen Rechnungswesen, Controlling und Investitions-und Finanzierungsrechnung. Ziel ist es, dass die Studierenden die finanzielle Situation eines Unternehmens anhand typischer Kennzahlen ablesen und durch geeignete Maßnahmen verbessern können. Dazu ist ein umfassender Blick auf die Zahlenkolonnen und Prozesse im Finanzbereich erforderlich. Zugleich lernen die Studierenden, Zahlen aufzubereiten, zu analysieren und zu kommentieren. Zum Einsatz kommen unter anderem Modelle und Instrumente zur Auswertung des Ist-Zustandes und zur Berechnung von Prognosen.

Die genauen Module und Inhalte unterscheiden sich zwischen den verschiedenen Fernhochschulen. Typische Basismodule sind unter anderem:

  • Betriebswirtschaftslehre,
  • Rechnungswesen,
  • Controlling,
  • Bilanzierung,
  • Investitionen und Finanzierung,
  • Businessenglisch,
  • Wirtschaftsmathematik,
  • Personal- und Unternehmensführung,
  • strategische Finanz- und Unternehmensplanung,
  • Steuer-, Wirtschafts- und Finanzrecht,
  • Volkswirtschaftslehre,
  • Risikomanagement,
  • Marketing.

Hinzu kommen bei der Mehrheit der Fernhochschulen Wahlpflichtmodule, zu denen unter anderem folgende Themenkomplexe gehören:

  • Verhaltensökonomie
  • Wirtschaftsethik,
  • Projektmanagement,
  • Change-Management.

Vertiefungs- und Spezialisierungsstudium

Im Rahmen des Bachelor-Fernstudiums in Finanzmanagement können sich die Studierenden bereits im Rahmen spezialisieren bzw. einzelne Themenkomplexe vertiefen. Zu unterscheiden sind dabei sogenannte Funktionsspezialisierungen wie Advanced Leadership, Business Consulting, E-Commerce oder Wirtschaftsprüfung und Steuern sowie Branchenspezialisierungen. Welche Spezialisierungen die Studierenden wählen können, ist vom konkreten Studiengang und der Fernhochschule abhängig. Wer einen entsprechenden Wunsch hat, sollte daher vor Studienbeginn die Angebote für ein Fernstudium in Finanzmanagement sorgfältig prüfen.

Weiterführende Master-Studiengänge Finanzmanagement

Absolventinnen und Absolventen eines Bachelor-Studiengangs in Finanzmanagement können Ihre Berufschancen weiter steigern, wenn Sie einen Masterstudiengang anschließen. Neben einer Reihe von Präsenzstudiengängen existieren in Deutschland derzeit unter anderem folgende geeignete Master-Fernstudiengänge in Finanzmanagement:

  • Strategisches Finanzmanagement an der IUBH als Spezialisierung der Studiengänge
  • Master of Arts (M.A.) General Management,
  • Master of Arts (M.A.) Marketingmanagement,
  • Master of Arts (M.A.) Personalmanagement,
  • Master of Business Administration (MBA) 90 ECTS;
  • General Management mit Spezialisierung Strategisches Finanzmanagement an der Internationalen Hochschule Bad Honnef;
  • Marketingmanagement mit Spezialisierung Strategisches Finanzmanagement an der Internationalen Hochschule Bad Honnef;
  • Wirtschaftsinformatik mit Spezialisierung Strategisches Finanzmanagement an der Internationalen Hochschule Bad Honnef;
  • Personalmanagement mit Spezialisierung Strategisches Finanzmanagement an der Internationale Hochschule Bad Honnef;
  • Master of Business Administration mit Spezialisierung Strategisches Finanzmanagement an der Internationalen Hochschule Bad Honnef;
  • Master of Business Administration mit Schwerpunkt Unternehmensführung/Finanzmanagement an der Hochschule Koblenz;
  • Unternehmensführung/Finanzmanagement bei der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH).

Kosten und Voraussetzungen für das Fernstudium

Persönliche Voraussetzungen

Das Bachelor-Fernstudium Finanzmanagement erfordert ein erhebliches Maß an Disziplin und Eigenverantwortung sowie Selbstorganisation. Darüber hinaus sind weitere fachspezifische Kompetenzen gefragt. Diese umfassen unter anderem:

  • sehr gutes Zahlenverständnis,
  • gute Mathematikkenntnisse,
  • analytisches Denken,
  • sorgfältige Arbeitsweise,
  • Spaß am betriebswirtschaftlichen Arbeiten,
  • gute EDV-Kenntnisse.

Das Studium ist unter anderem als Weiterbildung für Fachkräfte geeignet, die bereits einen Abschluss als Betriebswirtin oder Betriebswirt erreicht haben oder aus dem Banken- und Versicherungswesen kommen. Auf Basis dieser Berufserfahrung erfolgt eine Spezialisierung, die neue Karriereoptionen eröffnet.

Zugangsvoraussetzungen

Für das Fernstudium Bachelor Finanzmanagement haben die Hochschulen anders als bei einem Präsenzstudium keine Zulassungsbeschränkung durch den Numerus clausus festgelegt. Damit ist die Grundvoraussetzung ein Abitur bzw. die Fachhochschulreife. Darüber besteht die Möglichkeit, das Studium mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung von wenigstens zwei Jahren und einer Berufserfahrung von wenigstens drei Jahren in einem relevanten Arbeitsfeld zu beginnen. Weitere Einstige ohne Abitur sind individuell zu prüfen.

Kosten

An den meisten Fernhochschulen kostet das Bachelorstudium Finanzmanagement wenigstens ca. 12.000 Euro. Hinzu kommen dann allerdings Gebühren für Seminare, Prüfungen, Klausuren sowie Arbeitsmaterialien. Die Gesamtsumme liegt daher in der Regel deutlich höher und übersteigt schnell 15.000 Euro, vereinzelt erreicht diese auch die Grenze von 20.000 Euro.

Die Studierenden haben jedoch die Möglichkeit, die Kosten durch eine schnellere Studienzeit zu senken. Das ist insbesondere durch das Anrechnen von Vorleistungen aus anderen Studiengängen oder einem Beruf möglich. Die Fernhochschulen bieten dazu ausführliche Informationen auf Ihren Webseiten.

Fernstudium Bachelor Finanzmanagement: Fördermöglichkeiten

Die Studienkosten lassen sich zumindest teilweise kompensieren. Als Finanzierungsquellen stehen den Studierenden BAföG oder ein Studienkredit offen. Wenn die gewählte Hochschule am Programm des Deutschlandstipendiums teilnimmt, können Studierende einen entsprechenden Antrag stellen. Nicht zuletzt zahlen viele Arbeitgeber einen Anteil der Kosten, sofern es sich bei dem Fernstudium um eine Weiterqualifizierung im Beruf handelt.

Es gibt darüber hinaus eine Vielzahl von Stipendien im Bereich Betriebswirtschaftslehre. Hier müssen die Studierenden individuell prüfen, ob sie die Voraussetzungen zur Förderung mitbringen.