Maschinenbau

Fernstudium Bachelor of Engineering Maschinenbau

Fernstudium Maschinenbau
Fernstudium Maschinenbau

Inhalte im Fernstudium Bachelor Maschinenbau

Der Maschinenbau ist eine der traditionellen Ingenieurdisziplinen und beschäftigt sich mit Fragen der Entwicklung, Fertigung und des Betriebes von Anlagen und Maschinen in allen Wirtschaftsbereichen. Neben einer natur- und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagenausbildung umfasst das Studium aufgaben- und methodenorientierte Fachrichtungen bzw. Schwerpunkte sowie eine Vielzahl an Spezialisierungen.
Die Grundlagenausbildung, die insbesondere Module zum Erwerb mathematisch-naturwissenschaftlicher und ingenieurwissenschaftlicher Grundkenntnisse beinhaltet, dient vor allem der Vermittlung von Grundkompetenzen. Zu den wichtigsten Elementen dieser Ausbildung gehören die Fachgebiete Technische Mathematik, Strömungslehre und Elektrotechnik sowie Technische Thermodynamik. Es werden jedoch auch allgemeine Grundlagen des Maschinenbaus wie Maschinenelemente und Werkstofftechnik sowie Konstruktion und Fertigung gelehrt.

Vertiefungs- und Spezialisierungsstudium

Eine Schwerpunktsetzung erfolgt mit der Wahl einer von acht Profilempfehlungen durch die Studierenden. Gegenüber einem Präsenzstudium können beim Fernstudium das Angebot dieser Empfehlungen und die Auswahl der Wahlpflichtmodule eingeschränkt sein.

Im Schwerpunkt Allgemeiner und konstruktiver Maschinenbau werden Grundlagen der Dynamik und Betriebsfähigkeit sowie der Antriebe und Konstruktion gelehrt. Antriebstechnik, mobile Arbeitsmaschinen/Offroad-Technik, Simulationsverfahren, fluidtechnische Komponenten und Systeme, Materialflusstechnik, technisches Design und interdisziplinäre Produktentwicklung gehören ebenfalls zu diesem Fachbereich.

Studierende, die sich für das Fach Energietechnik entscheiden, erhalten einen tieferen Einblick in die Prozessthermodynamik, die technische Strömungsmechanik, Grundlagen der Energiemaschinen, der Kältetechnik, der Kernenergietechnik und der Energiebereitstellung, in das Projektmanagement und die Reaktionstechnik für Energietechniker.

Studenten und Studentinnen der Kraftfahrzeug- und Schienenfahrzeugtechnik beschäftigen sich mit Antriebssystemen, Maschinendynamik, Fahrzeugelektronik, Verbrennungsmotoren, Schienen- und Triebfahrzeugtechnik sowie der Messwertverarbeitung und Diagnosetechnik.

Das Fachgebiet Leichtbau führt die Studierenden an die Grundlagen des Leichtbaus, Leichtbauwerkstoffe und -konstruktionen, Faserverbundwerkstoffe und die Grundlagen der Kunststofftechnik heran.

Die Luft- und Raumfahrttechnik befasst sich mit den Grundlagen des Fliegens, der Luft- bzw. Raumfahrttechnik und der Flugantriebe mit Methoden der Struktur- und Strömungsmechanik, Luftfahrzeug- und Raumfahrttechnik und Turbomaschinen für Flugantriebe.

Die Studienrichtung Produktionstechnik lehrt Grundlagen der Produktionstechnik, Fertigungsverfahren, Werkzeugmaschinenentwicklung, Produktionstechnik/Produktionssysteme, Produktion und Logistik sowie das Industrial Engineering.

Welche Vorteile ergeben sich durch das Fernstudium

Gehalt

Das individuelle Gehalt für Absolventen/Absolventinnen des Studienganges Bachelor of Engineering Maschinenbau hängt stark vom jeweiligen Einsatzgebiet und der genauen Tätigkeit ab. Mit einem Einstiegsgehalt von 35.000 Euro und 42.000 Euro im Jahr gehören sie auf dem Arbeitsmarkt zu den bestverdienenden Gruppen. In den ersten Berufsjahren steigt das Gehalt im Schnitt um 1.000 Euro. Nach fünf bis zehn Jahren verdient ein im Produktmanagement tätiger Bachelor of Engineering im Bereich Maschinenbau beispielsweise 55.000 Euro/Jahr, während er sich auf dem Gebiet der Sachbearbeitung mit etwa 43.000 Euro begnügen muss. Die Unternehmensgröße und die Region spielen ebenfalls eine maßgebliche Rolle für das Einkommen. Je größer das Unternehmen, desto besser ist auch der Verdienst. Die höchsten Gehälter werden vergleichsweise im Süden Deutschlands gezahlt.

Arbeitsgestaltung

Je nach gewähltem Berufsfeld arbeiten Absolventen/Absolventinnen des Bachelor of Engineering Maschinenbau später mit technischen Geräten, Anlagen und Maschinen, am Bildschirm mit maschinenbautechnisch orientierten Programmen aber auch in Werkstätten, Produktions- oder Werkhallen. Unter Umständen ist mit unregelmäßigen Arbeitszeiten zu rechnen, beispielsweise bei überwachenden Tätigkeiten im Bereich der Fertigung. Zum Teil fallen auch Überstunden an, wenn zum Beispiel eine Anlage zu einem bestimmten Termin fertigzustellen ist. Muss die Installation von technischen Einrichtungen überwacht werden, können zudem längere Aufenthalte beim Kunden vor Ort erforderlich sein.

Ablauf des Fernstudiengangs

Das Bachelor-Studium erstreckt sich über sieben Leistungssemester. Dies entspricht der Regelstudienzeit von 42 Monaten bzw. 3,5 Jahren. Die Betreuungszeit kann kostenlos um 21 Monate verlängert werden. Der Studiengang ist modular aufgebaut. Die Teilnehmer studieren thematisch abgeschlossene Stoffgebiete (Module), denen nach dem ECTS (European Credit Transfer System) Creditpoints zugeordnet wurden. Wie viele das jeweils sind, richtet sich nach dem Umfang des entsprechenden Moduls und dem damit verbundenen Arbeitsaufwand.

Da es sich um ein Fernstudium handelt, ist der Studienbeginn jederzeit möglich. Ebenso können die Studierenden ihr eigenes Lerntempo wählen. Eine Zwangspause durch Semesterferien gibt es nicht. Die speziell auf den Fernlehrgang abgestimmten Studieninhalte werden von motivierten und hoch qualifizierten Dozenten vermittelt. Zudem bieten die Hochschulen ein umfassendes persönliches Betreuungs- und Servicekonzept.

Berufsperspektiven

Der Bachelor-Studiengang Maschinenbau ist international anerkannt und schafft ein optimales Fundament für den Berufseinstieg. Mit dem hier gewonnenen Wissens- und Erfahrungsspektrum sind die Absolventen und Absolventinnen bestens gerüstet für die Herausforderungen einer abwechslungsreichen, interessanten Position im Bereich der produzierenden Industrie. Ein direkter Einstieg ist in Tätigkeitsfelder wie Verfahrens- oder Produktentwicklung, Instandhaltung oder Kundendienst möglich.

Aufgabenfelder finden sich vorwiegend in Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus sowie des Fahrzeug- und Elektromaschinenbaus. Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten bieten sich in Energieversorgungsunternehmen, bei Herstellern von Apparaturen der Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik oder in der Medizintechnik. Ingenieurbüros für technische Fachplanung zählen gleichfalls zu den potenziellen Arbeitgebern. Außerdem finden sich Arbeitsfelder an Hochschulen, in der öffentlichen Verwaltung, im Bereich der Forschung und Entwicklung, in der technischen Untersuchung sowie in der Beratung. Der Schritt in die Selbstständigkeit ist ebenfalls realisierbar, beispielsweise als Vertriebsberater/in oder Qualitätsmanager/in.

Weiterführende Master-Fernstudiengänge

Für Führungspositionen ist gemeinhin der Abschluss eines weiterführenden Studiums erforderlich. Sind die Zugangsbedingungen der jeweiligen Hochschule erfüllt, kann nach erfolgreicher Beendigung des Bachelorstudiums ein Masterstudium angeschlossen werden, beispielsweise in Maschinenbau, Automatisierungstechnik, Projektmanagement oder Verfahrenstechnik. Die folgenden Studienfächer bieten sich ebenfalls an: