Pflegemanagement

Fernstudium Bachelor Pflegemanagement

Weiterbildungsmöglichkeiten
Wieso sollte ich mich weiterbilden und kostenloses Infomaterial anfordern?
  • Arbeitsplatz sichern
  • Höheres Gehalt realisieren
  • Karrierechancen verbessern
  • Aktuelle Preise und Testphasen
Kurse werden geladen...


Berufsperspektiven mit einem Fernstudium in Pflegemanagement

Im Spannungsfeld zwischen dem fortschreitenden demografischen Wandel, der Optimierung von Pflegeleistungen und einer Kostenminimierung entstand eine große Lücke im Gesundheitswesen. Es fehlen gut ausgebildete Pflegemanagerinnen und Pflegemanager, die zum speziellen Fachwissen über den Gesundheitsbereich auch wirtschaftliche Kompetenzen mitbringen. Um diese Lücke zu füllen, bieten viele Hochschulen seit einigen Jahren verstärkt Managementstudiengänge für das Gesundheitswesen an. Darunter auch Bachelor-Fernstudiengänge in Pflegemanagement.

Das Fernstudium Bachelor Pflegemanagement vereint Spezialkenntnisse über das Gesundheitswesen und betriebswirtschaftliche Inhalte. Der Studiengang bereitet die Studierenden auf diese Weise optimal auf leitende Tätigkeiten in Pflege- und Reha-Einrichtungen sowie in vergleichbaren Organisationen oder Sozial- und Wohlfahrtsverbänden vor.

Das Pflegemanagement-Fernstudium eignet sich sehr gut für erfahrene Arbeitskräfte aus dem Gesundheitsbereich. Durch die Berufserfahrung erfüllen diese die Zugangsvoraussetzung und können so das Fernstudium berufsbegleitend nutzen, um sich für leitende Positionen zu qualifizieren.

Hinweis: Es gibt eine Reihe von ähnlich bezeichneten Weiterbildungsmaßnahmen und inhaltlich scheinbar vergleichbaren Studiengängen. Interessierte sollte vor Studienbeginn sehr genau prüfen, welche Inhalte ein Fernstudium bietet und ob dieses einen anerkannten akademischen Abschluss beinhaltet.   

Welche Vorteile ergeben sich durch das Pflegemanagement-Fernstudium?

Gehalt

Berufen in der Pflege haftet der Ruf niedriger Gehälter nach. Das gilt auch für das Pflegemanagement, in dem wie bei den pflegerischen Tätigkeiten ein großes Maß an Idealismus vorhanden sein sollte. Tatsächlich sind die zu erwartenden Einstiegsgehälter mit ca. 35.000 Euro eher niedrig. Diese steigen auch nicht sehr stark an. Gehälter über 50.000 Euro im Jahr sind alles andere als die Regel. Dennoch können die Managerinnen und Manager in diesem Bereich attraktive Einkommen erzielen. In großen Pflege- und Reha-Einrichtungen können gut qualifizierte Fachkräfte durchaus Gehälter um 70.000 bis 80.000 Euro erwarten. In Einzelfällen sind sogar noch höhere Vergütungen möglich.

Allerdings gibt es ein sehr großes Gehaltsgefälle. Das konkret erzielbare Einkommen ist daher von vielen Faktoren abhängig. Zu diesen zählen u. a. die Größe der Einrichtung bzw. der Einrichtungskette, der Standort und die eigene Qualifikation. Insbesondere ein zusätzlicher Masterabschluss beeinflusst die Gehaltschancen positiv.

Arbeitsgestaltung

Anders als das pflegerisch tätige Personal gilt für das Pflegemanagement grundsätzlich eine geregelte Arbeitszeit. Allerdings erwarten viele Einrichtungsträger die Bereitschaft zu projektbezogener Mehrarbeit und die Wahrnehmung von einrichtungsweiten Wochenendterminen. Darüber hinaus ist eine Vernetzung mit Führungskräften anderer Einrichtungen sowie politischen Entscheidungsträgern und Verbänden sinnvoll und je nach Position teilweise explizit erwünscht. Das bedingt eine engagierte und von Idealismus geprägte Herangehensweise an die Aufgaben im Pflegemanagement.

Zugleich haben Fachkräfte des Pflegemanagements sehr viel Gestaltungsspielraum. Ihnen sind zwar klare rechtliche und gesundheitspolitische Rahmenbedingungen auferlegt. Diese können sie jedoch innovativ ausfüllen. Die Steigerung der Effizienz sowie der Zufriedenheit von Mitarbeitern und Pflegebedürftigen sind ebenso Aufgabe des Pflegemanagements wie Kooperationen mit anderen Einrichtungen oder die Einflussnahme auf politische Entscheidungsträger. Das Ausarbeiten und Implementieren von neuen Pflegekonzepten, bauliche Veränderungen in der Einrichtung oder die Außendarstellung gehören ebenfalls zu den Entscheidungsbereichen des Managements. Wer seine Aufgabe mit Leidenschaft ausfüllt, kann im Pflegemanagement sehr viele Details gestalten.

Typische Arbeitgeber sind Pflegeeinrichtungen, Reha-Kliniken, Krankenhäuser, Behörden und Verbände sowie die Wohlfahrtspflege. Häufig sind Einrichtungen automatisch kommunalen Trägern oder einem der Wohlfahrtsverbände zugeordnet. Daraus ergeben sich weitere Chancen und Erfordernisse, sich zu vernetzen und das Thema Pflegemanagement auch außerhalb der eigenen Einrichtung voranzutreiben.

Ablauf und Dauer des Fernstudiengangs Pflegemanagement

Ein Fernstudium bedeutet, dass die Studierenden sich die Studieninhalte selbst erarbeiten müssen. Dazu erhalten sie von der Fernhochschule schriftliche Unterlagen und können an Webinaren und Online-Seminaren teilnehmen. Nach jedem Semester sind Prüfungen in den Räumen der Hochschule abzulegen. Am Ende des Studiums schreiben die Studierenden eine Bachelor-Arbeit, auf die mündliche Abschlussprüfungen folgen. Mit Bestehen erhalten sie den Titel Bachelor of Arts.

Das Studium Pflegemanagement dauert 36 bzw. 48 Monate. Die Dauer ist dabei bei den verschiedenen Fernhochschulen teilweise unterschiedlich geregelt. Einige erlauben eine Verkürzung auf 36 Monate, bei anderen sind 48 Monate die Regelstudienzeit. Grundsätzlich ist es bei den meisten Anbietern möglich, das Fernstudium in Teilzeit zu absolvieren. Die Dauer verlängert sich dann jedoch auf 72 Monate.

Das Bachelor-Fernstudium Pflegemanagement ist modular aufgebaut. In den ersten Semestern sind die Inhalte in allen Studiengängen vorgegeben. Es bestehen - wenn überhaupt - wenige Wahlmöglichkeiten. In den weiteren Semestern können die Studierenden zwischen verschiedenen Modulen wählen und so bereits erste Schwerpunkte in Form von Vertiefungen und Spezialisierungen wählen.

Tipp: Obwohl meistens ein Praxisseminar zum Fernstudium gehört, sollten Studierende während des Bachelorstudiums möglichst mehrere Praktika absolvieren. Diese erleichtern den späteren Berufseinstieg und steigern die Gehaltschancen.

Struktur des Fernstudiums

Inhalte des Fernstudiums

Die Fernstudienangebote für ein Bachelorabschluss in Pflegemanagement kombinieren inhaltlich Spezialkenntnisse über das Gesundheitssystem und Pflegeeinrichtungen mit branchenspezifischen Managementkompetenzen. So sind die Studierenden auf den Einsatz im Management einer Pflegeeinrichtung vorbereitet. Zu den typischen Themen im Fernstudium Bachelor Pflegemanagement gehören unter anderem:

  • Betriebswirtschaftslehre,
  • Personalwesen,
  • Organisationsmanagement,
  • Arbeitsrecht,
  • Unternehmensführung,
  • Pflegewissenschaft,
  • Pflegemanagement,
  • Qualitätsmanagement,
  • Finanzierung und Abrechnungssysteme,
  • politische und rechtliche Rahmenbedingungen,
  • Marketing.

Vertiefungs- und Spezialisierungsstudium

Während des Fernstudiums können die Studierenden durch Wahl bestimmter Module einige Themenfelder vertiefen und sich auf einzelne Bereiche spezialisieren. Ratsam ist eine Spezialisierung auf einen bestimmten Pflegebereich, sofern die Hochschule dies anbietet. Zu diesen Spezialisierungen gehören unter anderem: die ambulante oder stationäre Kranken- und Altenpflege sowie die Heilerziehungspflege und die Gesundheitsökonomie. Aber auch Krankenhausmanagement und weitere Gebiete stehen den Studierenden je nach Hochschule offen. Diese Vertiefungen und Spezialisierungen bereiten auf berufliche Aufgaben vor uns sind ein Schlüssel für die eigenen Karrierechancen.

Weiterführende Master-Fernstudiengänge für Pflegemanagement

Ein Bachelorabschluss in Pflegemanagement ist eine solide Ausbildung, um im Management von Pflegeeinrichtungen Fuß zu fassen. Einige Positionen erfordern jedoch einen Masterabschluss. Dieser steigert zugleich die eigenen Kompetenzen und die Gehaltschancen.

Speziell im Pflegemanagement ist ein anschließender Masterstudiengang nachdrücklich zu empfehlen. Neben Präsenzstudiengängen können Absolventinnen und Absolventen stehen u. a. folgende Masterstudiengänge in Pflegemanagement und angrenzenden Bereichen als Fernstudium belegen:

  • Master Gesundheitsökonomie an der APOLLON Hochschule,
  • Master Health Care Management an der SRH Fernhochschule,
  • Master Pflegemanagement an der Hochschule Esslingen,
  • Master Pflegewissenschaft/Pflegemanagement an der Ernst-Abbe-Hochschule in Jena,
  • Master Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen an der Technischen Universität Kaiserslautern,
  • Master Pflegemanagement an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen.

Kosten und Voraussetzungen für das Fernstudium

Persönliche Voraussetzungen

Pflegemanagement vereint einerseits Managementaufgaben und andererseits spezielle Fachkenntnisse. Daher sollten Studierende beiden Bereichen offen gegenüber stehen. Speziell im Pflegebereich sollten diese daher folgende persönliche Eigenschaften mitbringen:

  • ausgeprägte Sozialkompetenz,
  • Einfühlungsvermögen,
  • Teamfähigkeit,
  • Interesse an rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen,
  • Kreativität,
  • gute Mathematikkenntnisse,
  • Affinität zu Wirtschaftsthemen,
  • Kommunikationsfähigkeit,
  • Durchsetzungsvermögen,
  • psychische Belastbarkeit.

Außerdem bedingt der spezielle Ansatz eines Fernstudiums Disziplin und Selbstorganisation. Beides ist unabdingbar, um die Herausforderung des Studiums erfolgreich zu meistern.

Zugangsvoraussetzungen zum Fernstudium

Für ein Bachelor-Fernstudium in Pflegemanagement gibt es in der Regel keine Zulassungsbeschränkung in Form eines Numerus clausus. Grundsätzlich ist die Voraussetzung das Abitur bzw. die Fachhochschulreife. Allerdings bietet gerade der Fernstudiengang Pflegemanagement Berufstätigen aus dem Arbeitsfeld der Pflege neue Karriereoptionen. Möglich ist ein Studium auch nach einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung in einem relevanten Bereich mit einer anschließenden Berufserfahrung von wenigstens drei Jahren. Über diesen Weg können die Hochschulen auch Pflegekräfte oder kaufmännische Angestellte in Pflegeeinrichtungen für einen Bachelorstudiengang zulassen. Darüber hinaus sind Zulassungen nach Einzelfallprüfung möglich. Von diesen für alle Studiengänge geltenden Zugangsvoraussetzungen profitiert die Gesundheitsbranche besonders, der nicht nur Pflegekräfte, sondern auch Führungspersonal fehlt.

Kosten eines Fernstudiums in Pflegemanagement

Die gesamten Studienkosten für das Bachelor-Fernstudium unterscheiden sich je nach Anbieter. Die Studienkosten belaufen sich auf Summen zwischen ca. 10.000 und 15.000 Euro. Hinzu kommen allerdings bei einigen Hochschulen noch Gebühren für Arbeitsmaterial, Klausuren und Prüfungen. Diese können eine mittlere vierstellige Summe erreichen. Daher sollten Studierende bei einem Preisvergleich alle Zusatzkosten berücksichtigen.

Fernstudium Bachelor Pflegemanagement: Fördermöglichkeiten

Studierende können die Kosten für das Fernstudium in Pflegemanagement über BAföG oder Studienkredite kompensieren. Wer bereits im Pflegebereich berufstätig ist, hat gute Chancen auf eine finanzielle Unterstützung durch den Arbeitgeber. Ist die Qualifikation in seinem Interesse, wird dieser in vielen Fällen einen Teil der Studienkosten übernehmen. Darüber hinaus stehen den Studierenden Stipendien und ähnliche Fördermöglichkeiten offen. Diese sind teilweise von der speziellen Lebenssituation, der Hochschule bzw. dem Wohnort sowie weiteren Details abhängig. Es existieren viele, sehr speziell zugeschnittene Stipendien. Daher lohnt sich eine umfassende Recherche für jeden individuellen Fall.