Wirtschaftspsychologie

Fernstudium Master of Arts Wirtschaftspsychologie

Fernstudium Master Wirtschaftspsychologie
Fernstudium Master Wirtschaftspsychologie

Inhalte des Fernstudiums

Im Fernstudium der Wirtschaftspsychologie lernen die Studierenden wirtschaftliche und psychologische Theorien und Überlegungen kennen und diese anzuwenden, um die Motivation und die Entscheidungen hinter dem Konsumverhalten und anderen wirtschaftlichen Verhaltensweisen im Alltag zu verstehen. Die Teilnehmer/innen erwerben fundierte Kenntnisse in den Fachgebieten Mitarbeiterauswahl und -entwicklung, Organisationspsychologie, Psychologie der Mitarbeiterführung, Entscheidungspsychologie und Organisation interkultureller Mitarbeiterführung.

Die Studentinnen und Studenten erarbeiten sich innerhalb der Pflichtmodule Grundlagenwissen in der Allgemeinen und der Differenziellen Psychologie, der Statistik, der Methodenlehre und der Sozialpsychologie sowie psychologische Handlungskompetenz. Der Ergänzungsbereich schafft eine Verknüpfung zu benachbarten Disziplinen wie der Soziologie und der Wirtschafts- oder Politikwissenschaft.

Vertiefungs- und Spezialisierungsstudium

Ein Forschungs- und drei Wahlpflichtmodule bieten die Möglichkeit zur Erweiterung und Vertiefung der Kenntnisse gemäß dem eigenen Schwerpunkt. Die Hochschulen stellen zum Teil unterschiedliche Vertiefungsrichtungen zur Auswahl.

Die Spezialisierung Markt- und Werbepsychologie und Marketing-Management befasst sich mit dem Erleben und Verhalten von Nachfragern und Anbietern. Die Studierenden erwerben ein tieferes Verständnis für die Gegebenheiten des Marktes und lernen, diesen über die Produktgestaltung, die Preisbildung und Werbemaßnahmen mitzugestalten.

In der Spezialisierungsrichtung Personal- und Organisationspsychologie wird das Personalmanagement aus psychologischer Perspektive betrachtet. Außerdem werden Organisationsentwicklungsprozesse thematisiert. Die Studentinnen und Studenten machen sich mit den erforderlichen wissenschaftlichen Theorien bekannt und lernen, das erworbene Wissen in konkreten Zusammenhängen einzusetzen.

Der Schwerpunkt Gesundheits- und Arbeitspsychologie widmet sich der Erforschung und der Gestaltung von Einflussfaktoren auf die psychische und körperliche Gesundheit der Beschäftigten. Die Teilnehmer/innen befassen sich mit organisatorischen Rahmenbedingungen und den Steuerungsmöglichkeiten zur Bewahrung des Wohlbefindens mithilfe gesundheitsfördernder Maßnahmen und Präventionsprojekte.

Welche Vorteile ergeben sich durch das Fernstudium Wirtschaftspsychologie?

Gehalt

Das Einkommen von Wirtschaftspsychologen/-psychologinnen hängt im Wesentlichen von den jeweiligen Anforderungen ab. Darüber hinaus werden gemeinhin Verantwortlichkeit und Berufserfahrung berücksichtigt. Neben der Grundvergütung zahlen die Arbeitgeber zum Teil Sonderleistungen und Zulagen wie Urlaubsgeld, vermögenswirksame Leistungen und 13. Monatsgehalt. Die tarifliche Bruttovergütung wird mit etwa 3.983 Euro bis 4.829 Euro pro Monat beziffert. Hierbei treten branchenabhängige und regionale Einkommensunterschiede auf.

Arbeitsgestaltung

Wirtschaftspsychologen und -psychologinnen sollten generell psychisch belastbar sein und auch mit Konfrontationen umzugehen wissen. Sie benötigen zudem Geduld, Einfühlungsvermögen, Kommunikationsstärke und ein überzeugendes Auftreten. Da die Tätigkeitsfelder dieser Berufsgattung sehr facettenreich sind, arbeiten sie häufig mit den unterschiedlichsten Spezialisten zusammen, beispielsweise mit Fachleuten aus der Betriebs- und Personalwirtschaft, der Rechtsabteilung oder der Werbung.

Ihre Arbeit erledigen Absolventen/Absolventinnen dieses Studiengangs selbstständig und eigenverantwortlich, zum Teil eingegliedert in interdisziplinäre Teams. Die Arbeitszeiten gestalten sich entsprechend der jeweiligen Tätigkeiten sehr unterschiedlich. Besonders als freie Berater/innen arbeitende Wirtschaftspsychologen und -psychologinnen müssen damit rechnen, auch abends oder am Wochenende tätig zu werden.

Ablauf des Master Fernstudiengangs Wirtschaftspsychologie

Der Fernstudiengang Master Wirtschaftspsychologie setzt sich aus Modulen zusammen, die sich über vier Semester erstrecken. Zu Beginn eines jeden Studienhalbjahres können die Studierenden entscheiden, ob sie das Fachsemester innerhalb von einem oder von zwei Zeitsemestern absolvieren möchten.

Ihre Studienunterlagen erhalten die Teilnehmer/innen zu Semesterbeginn in Form von Studienbriefen. Diese nach ferndidaktischen Gesichtspunkten aufgebauten Unterlagen werden eigenständig bei freier Zeiteinteilung bearbeitet. Sie enthalten Testfragen und Übungen, anhand derer die Studentinnen und Studenten ihren Lernfortschritt überprüfen können. Die Betreuung erfolgt online. Die Hochschulen verfügen in der Regel über einen Online-Campus, über den jederzeit die Kontaktaufnahme zu Lehrenden, Kommilitonen oder der Hochschulverwaltung möglich ist.

An drei Wochenenden pro Studienhalbjahr finden Präsenzveranstaltungen am jeweiligen Studienzentrum statt. Außerdem werden virtuelle Präsenzveranstaltungen im Online-Campus angeboten.

Berufsperspektiven in der Wirtschaftspsychologie

Das Master-Fernstudium Wirtschaftspsychologie bereitet die Studenten und Studentinnen auf anspruchsvolle Aufgaben sowie Führungspositionen vor. Sie erwerben sowohl Fach- als auch Führungskompetenzen in sämtlichen wirtschaftspsychologischen Anwendungsbereichen und schaffen sich damit eine weitläufige Ausgangsbasis für das weitere Berufsleben.

Ein vielfältiges und schnell wachsendes Tätigkeitsfeld für Wirtschaftspsychologen/-psychologinnen bietet die Markt- und Meinungsforschung. Der Umsatz dieser Branche hat sich in den vergangenen zehn Jahren nahezu verdoppelt. Europa gilt als mit Abstand wichtigster Marktforschungsmarkt. Entsprechend dominant sind die europäischen Marktforschungsinstitute. Deutschland zählt auf diesem Gebiet zu den international führenden Staaten.

Auch der Marketingbereich hält für Absolventen/Absolventinnen des Fernstudiengangs Master Wirtschaftspsychologie optimale Karrierechancen bereit. Dies begründet sich vor allem durch den starken Wettbewerb und eine verstärkte Marktorientierung der Unternehmen. Die zentrale Bedeutung der Kunden und anderer Zielgruppen sowie deren Verhaltensweisen werden in der Praxis zunehmend deutlicher und erweisen sich als immer wichtiger für den Unternehmenserfolg.

Ein weiterer attraktiver Berufszweig für Wirtschaftspsychologen und -psychologinnen ist im Umfeld von Medien und Kommunikation zu finden. Die konkreten Tätigkeiten gestalten sich dabei sehr vielfältig. Die strategische Planung und Konzeptabwicklung in Kommunikations- und Werbeagenturen können ebenso zum Aufgabenfeld gehören wie der Bereich der Unternehmenskommunikation oder die Programmentwicklung und Gestaltung auf dem Gebiet der Medien.

Weitere Einsatzfelder bieten sich im Personalbereich, im Bereich Arbeit und Organisation, in den Berufsfeldern Kognitive Ergonomie und HMI (Human-Machine-Interaction) sowie im Coaching und Training.