Weiterbildung im Marketing

Weiterbildungsmöglichkeiten
Wieso sollte ich mich weiterbilden und kostenloses Infomaterial anfordern?
  • Arbeitsplatz sichern
  • Höheres Gehalt realisieren
  • Karrierechancen verbessern
  • Aktuelle Preise und Testphasen
Kurse werden geladen...


Marketing

Marketing hat die Aufgabe, Kunden langfristig an bestimmte Produkte oder Marken zu binden. Es umfasst die Planung und Gestaltung aller Aktivitäten, die darauf abzielen, den Absatz zu fördern, angefangen vom Einkauf der für die Produktion erforderlichen Rohstoffe bis hin zum Vertrieb der erzeugten Güter. Wer erfolgreich vermarkten und Wettbewerbsvorteile erzielen möchte, muss heutzutage in einem harten Konkurrenzkampf bestehen. Weiterbildungsmaßnahmen zum Thema Marketing bieten Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen von Werbeagenturen, Marketing-Verantwortlichen, E-Commerce-Verantwortlichen, aber auch Geschäftsführern/Geschäftsführerinnen und Inhabern/Inhaber die Gelegenheit, sich das dafür erforderliche Wissen anzueignen.

Welche Möglichkeiten der Weiterbildung im Marketing gibt es?

Spezialisierungsweiterbildungen

Ausgebildeten Marketing-Fachkräften bieten sich zahlreiche interessante Einsatzgebiete wie die klassische Werbung, die Marktforschung, das Event-Marketing, die Promotion oder das Online-Marketing. Zu den typischen Berufsbildern gehören der/die Kaufmann/Kauffrau für Marketing-Kommunikation, der/die Veranstaltungskaufmann/-frau, der/die Mediengestalter/in, der/die Drucker/in oder der/die Setzer/in. Quereinsteiger können ebenfalls im Marketing Fuß fassen, wenn sie sich nebenberuflich in einer Marketing-Weiterbildung für dieses Tätigkeitsfeld qualifizieren. Folgende Weiterbildungsangebote zielen auf eine Spezialisierung im Bereich des Marketing ab:

  • Direktmarketing
  • Internationales Marketing
  • Online-Marketing
  • Personalmarketing
  • Werbung, Verkaufsförderung

In Seminaren zum Thema Direktmarketing machen sich die Teilnehmer/innen mit den Grundlagen des Direktmarketings und der Verkaufsförderung vertraut und üben das Anwenden geeigneter Marketingmaßnahmen. Kurse zum internationalen Marketing vermitteln den Weiterbildungsinteressierten alles Wichtige zum effektiven Einsatz eines Marketing-Mix und digitaler Marketing-Instrumente im internationalen Kontext.

Wie wirkungsvolles Online-Marketing funktioniert, wie Online-Auftritte effizient geplant und realisiert werden und welche Marketingmaßnahmen sich im Web effektiv steuern lassen, erfahren Interessenten/Interessentinnen in Online-Marketing-Kursen. In Weiterbildungen zum Thema Personalmarketing lernen die Teilnehmer/innen, wie sie den Kampf um die besten Mitarbeiter/innen gewinnen, während Kurse in Werbung und Verkaufsförderung einen Überblick über moderne Marketingstrategien und -instrumente verschaffen.

Für Selbstständige bietet sich außerdem Schulungen zu Themen wie Repräsentationstraining und Selbstvermarktung an, in denen sie lernen, sich selbst und ihr Unternehmen ins rechte Licht zu rücken.

Aufstiegsweiterbildungen

Marketing-Fachkräfte, die ihre Karriere richtig in Schwung bringen möchten, sollten über eine Aufstiegsweiterbildung nachdenken. Angebote wie die folgenden bereiten auf leitende Funktionen vor und erhöhen die Chancen auf den Einstieg in höhere Positionen im Marketing-Sektor:

  • Betriebswirt/in für Absatz/Marketing
  • Geprüfte/r Fachwirt/in für Marketing
  • Fachwirt/in für Werbung
  • Geprüfte/r Fachwirt/in für Vertrieb im Einzelhandel

Durch den erfolgreichen Abschluss dieser Fortbildungen erlangen die Teilnehmer/innen zugleich die Hochschulreife, sodass sie anschließend die Möglichkeit haben, ein Studium zu absolvieren und einen akademischen Grad zu erwerben.

Welche Vorteile ergeben sich durch eine Weiterbildung in Marketing?

Höheres Gehalt

Im Marketing herrscht derzeit bezüglich der Löhne Stillstand. Die Einkommen sind stabil, umfangreiche Gehaltserhöhungen sind jedoch in näherer Zukunft nicht zu erwarten. Das liegt daran, dass die Marketingabteilungen sich bei Bewerbern/Bewerberinnen eines regen Interesses erfreuen. Wer diesbezüglich vorankommen möchte, muss auf aktuelle Trends achten und sich dementsprechend qualifizieren. Weiterbildung hat daher einen hohen Stellenwert. Kein/e Marketingfachmann/-fachfrau kann sich heute beispielsweise noch eine Wissenlücke beim Einsatz von Online-Tools mehr leisten.

Welche Gehälter im Bereich Marketing zur Zeit realistisch sind, richtet sich unter anderem nach der Branche, der Größe des Unternehmens, der Region und dem genauen Aufgabenfeld. Marketing-Assistenten verdienen im Jahr durchschnittlich 30.000 bis 36.000 Euro, Marketing-Leiter um die 77.000 Euro.

Das Einkommen von Produkt-Managern wird nicht zuletzt vom Umsatzpotenzial des in ihrer Zuständigkeit liegenden Produktbereichs bestimmt. Produkt-Manager ohne Personalverantwortung erzielen Gehälter von 37.000 bis 54.000 Euro, während Kollegen/Kolleginnen mit Führungsverantwortung sich übe 55.000 bis 75.000 Euro freuen können.

Im Online-Marketing liegt das Einstiegsgehalt bei rund 28.000 Euro. Wer gute Leistungen zeigt und sich durch regelmäßige Weiterbildungen auf dem aktuellsten Stand der Dinge hält, streicht schon nach wenigen Jahren ein Gehalt von 40.000 Euro und mehr ein.

Arbeitsgestaltung

Das Berufsleben von Marketingfachkräften und Marketingassistenten/Assistentinnen spielt sich hauptsächlich am Computer ab. Im Außendienst sind sie direkt bei Kunden und Geschäftspartnern tätig. Für die Vorbereitung und Realisierung von Messeauftritten sind sie häufig vom Wohnort abwesend. Da Messen meist an Wochenenden stattfinden, sind unregelmäßige Arbeitszeiten nicht ungewöhnlich.

Wer sich mithilfe einer Aufstiegsweiterbildung für eine leitende Position qualifiziert, kann nicht nur neue Beschäftigungsfelder für sich erschließen, sondern verschafft sich auch größere Entscheidungsspielräume. So planen und kontrollieren Fachwirte/Fachwirtinnen für Marketing Geschäftsprozesse, führen und motivieren Mitarbeiter/innen und stimmen deren Zusammenarbeit ab.

Auch Marketingleiter/innen sind gemäß der Vorgaben der Geschäftsführung eigenständig tätig. Sie tragen Verantwortung für Personen und Sachwerte und stehen in Kundenkontakt mit Zulieferern Herstellern und externen Auftragnehmern wie Texter/innen und Grafiker/innen.

Der Marketing-Sektor bietet außerdem optimale Chancen, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen, beispielsweise mit einer eigenen Werbeagentur.

Wer finanziert die Weiterbildung im Marketing?

Berufliche Fortbildungen erfordern nicht nur zeitliche, sondern auch finanzielle Investitionen. Schon für Kurse von wenigen Tagen fallen zum Teil mehrere Hundert Euro an. Längere Lehrgänge gehen häufig in die Tausende. Von den Kosten sollte sich aber kein Wissensdurstiger abhalten lassen. Schließlich gibt es diverse Fördertöpfe von Bund und Ländern und auch so mancher Arbeitgeber ist bereit, sich an der Finanzierung zu beteiligen.

Arbeitnehmer/innen, die entsprechende Voraussetzungen erfüllen, können Leistungen wie Aufstiegs-BAföG, Bildungsgutscheine und Bildungsprämien in Anspruch nehmen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die finanziellen Aufwendungen als Sonderausgaben, Werbungskosten oder Betriebsausgaben steuerlich geltend zu machen.