Weiterbildung für Entwickler/innen - Digitale Medien

Weiterbildungsmöglichkeiten
Wieso sollte ich mich weiterbilden und kostenloses Infomaterial anfordern?
  • Arbeitsplatz sichern
  • Höheres Gehalt realisieren
  • Karrierechancen verbessern
  • Aktuelle Preise und Testphasen
Kurse werden geladen...


Entwickler/in Digitale Medien

Weiterbildung für Entwickler/innen - Digitale Medien
Weiterbildung für Entwickler/innen - Digitale Medien

Die Vielfalt an Aufgaben, die Entwickler/-innen digitaler Medien übernehmen, machen es erforderlich, dass sich die Entwickler/-innen kontinuierlich über Fortschritte und Veränderungen im IT-Bereich informieren.

  • Welche Neuheiten sind im Bereich der Softwareanwendungen zu berücksichtigen, wie lassen sich vorhandene Kenntnisse vertiefen?
  • Wie können unterschiedliche Medienformate am besten entwickelt oder eingebunden werden?
  • Wie wirkt sich das neueste Google-Update auf die Suchmaschinenoptimierung aus?

Die Fragen und Themenbereiche sind breit gestreut, hinzu kommt das Erfordernis, kommunikative Kompetenzen im Umgang mit Software- und IT-Entwicklern/Entwicklerinnen, mit Arbeitgebern/Arbeitgeberinnen und Kunden/Kundinnen zu entwickeln und zu üben. Auch wer seine Weiterbildung zum/zur Entwickler/-in Digitale Medien oder ein entsprechendes Hochschulstudium also mit Bravour abgeschlossen hat, wird es daher zu schätzen wissen, dass in zahlreichen Fort- und Weiterbildungen Themen vermittelt werden, die dem/der Entwickler/-in helfen, die eigenen Kenntnisse und Fähigkeiten beständig auszubauen und sich damit ggf. auch für leitende Positionen oder eine Existenzgründung zu qualifizieren.

Anpassungsweiterbildung und Spezialisierung

Anpassungsweiterbildungen und Spezialisierungen für Entwickler/-innen digitaler Medien können inhaltlich auf bereits erworbenen Kenntnissen aufbauen oder auch neue Schwerpunkte vermitteln. So werden im Bereich Medien beispielsweise Lehrgänge angeboten, in denen sich die Teilnehmenden mit der audiovisuellen Medienkonzeption befassen. Grundlagen der Gestaltungslehre werden hier ebenso behandelt wie Fragen von Design und Kommunikation, Arbeitsplanung und Kalkulation, die Auswahl bestimmter Medientypen zur Erfüllung von Projektaufgaben und dergleichen mehr. Sehr gefragt sind auch Kenntnisse im Bereich Computer Aided Design (CAD), daher haben Entwickler/-innen digitaler Medien die Möglichkeit, sich mit den Schwerpunkten Multimedia, Visualisierung, Animation und Simulation in der Creative Visual Production unter Verwendung von CAD zu befassen. Ferner gibt es immer mehr Weiterbildungen für das Design und die Entwicklung spezifischer Shopsysteme. Beispielsweise erfreut sich Shopware und das Designen von Shopware-Templates einer steigenden Nachfrage. Andere Weiterbildungen führen in die Nutzung von Mal- und Zeichenprogrammen ein, vermitteln Grundlagen im Aufbau von Datenbankmanagementsystemen oder qualifizieren die Teilnehmenden für eine Tätigkeit im IT- und/oder im EDV-Projektmanagement.

Aufstiegsweiterbildung

In welchen Aufstiegsweiterbildungen Entwickler/-innen digitaler Medien sich auf die Übernahme von Führungspositionen vorbereiten können, hängt im Wesentlichen von der Art der Erstausbildung ab. Wer noch kein Hochschulstudium abgeschlossen hat, kann sich in Aufstiegsweiterbildungen zum/zur geprüften Berater/-in, Entwickler/-in, Projektleiter/-in oder Ökonom/-in der Informationstechnologien ausbilden lassen. Wer ein Erststudium anstrebt oder ein Masterstudium absolvieren und seiner Fachrichtung treu bleiben möchte, kann sich für die Studiengänge Informatik, Medieninformatik oder Wirtschaftsinformatik oder auch für das Fach Softwaretechnik immatrikulieren. Auch die Existenzgründung stellt für manche Entwickler/-innen digitaler Medien einen großen Anreiz dar und lässt sich beispielsweise durch die Gründung einer eigenen Agentur realisieren. Ratsam ist es, sich zuvor in Fort- und Weiterbildungen intensiv mit der Gründung und der Führung einer Agentur auseinanderzusetzen.

Vorteile durch Weiterbildung für Entwickler Digitale Medien (m/w)

Führungsaufgaben übernehmen und Bruttojahreseinkommen deutlich steigern

Der größte Teil der Entwickler/-innen digitaler Medien ist im Dienstleistungssektor beschäftigt, nur wenige finden eine Anstellung in Industrie und Handel oder in anderen Bereichen. In den Gehältern zeigen sich große Unterschiede, so liegen die jährlichen Bruttoeinkommen von Entwicklern/Entwicklerinnen digitaler Medien auf einer Skala von 20.000 bis 60.000 Euro.* Als Norm dürften dabei Einkommen zwischen 30.000 und 50.000 Euro jährlich gelten, doch sind diese Einkommen von verschiedenen Faktoren abhängig. Dazu zählen neben der Region beispielsweise die Unternehmensgröße, die Berufserfahrung, die Ausbildung und damit auch die Qualifikation, die der/die jeweilige Entwickler/-in digitaler Medien mitbringt. Wer infolge umfassender Fortbildungen und Weiterbildung in der Lage ist, Projekte im IT-Management eigenständig und selbstverantwortlich zu übernehmen, wem es gelingt, in die Führungsetagen aufzusteigen, kann mit deutlich höheren Gehaltsvorstellungen in die Verhandlungen gehen als Entwickler/-innen, die lediglich eine Basisausbildung und kaum Berufserfahrung vorzuweisen haben. Projekt- und Abteilungsleiter/-innen können zudem mit Einkommen um die 80.000 Euro jährlich rechnen, in einigen Fällen werden sogar sechsstellige Summen erreicht.

Immer auf dem Laufenden und im Austausch mit Gleichgesinnten

Die Bereitschaft zur Weiterbildung gehört zu den Grundanforderungen, die bereits in zahlreichen Stellenausschreibungen für Entwickler/-innen digitaler Medien formuliert werden. Doch nehmen die Teilnehmenden an Seminaren der Fort- und Weiterbildung diese nicht etwa als Zwang, sondern als Chance wahr, eigene Defizite auszugleichen, sich in kleinen Gruppen mit Gleichgesinnten auszutauschen und gemeinsam praktische Übungen und Problemlösungen durchzuführen bzw. zu finden. Auf diese Weise sind Entwickler/-innen digitaler Medien in der Lage, den vielfältigen Anforderungen gerecht zu werden und immer auf dem neusten Stand zu bleiben, was die technologische Fortentwicklung angeht. Ein gutes Gefühl, das für eine routinierte Arbeitsweise sorgt, ganz egal, auf welcher Ebene und in welchem Sektor die Entwickler/-innen beschäftigt sind.

-------------------------
* http://www.it-treff.de/it-berufe/entwickler-digitale-medien-berufsbild.aspx