Weiterbildung für Fachkräfte - Marketing/Verkauf/Vertrieb

Weiterbildungsmöglichkeiten
Wieso sollte ich mich weiterbilden und kostenloses Infomaterial anfordern?
  • Arbeitsplatz sichern
  • Höheres Gehalt realisieren
  • Karrierechancen verbessern
  • Aktuelle Preise und Testphasen
Kurse werden geladen...


Weiterbildung für Fachkräfte Marketing/Verkauf/Vertrieb
Weiterbildung für Fachkräfte Marketing/Verkauf/Vertrieb

Viele Fachkräfte für Marketing, Verkauf und Vertrieb haben sich über eine Weiterbildung für diese anspruchsvolle Tätigkeit qualifiziert. Als Allrounder übernehmen sie Tätigkeiten in allen drei Bereichen; in größeren Unternehmen und Abteilungen kann auch eine Spezialisierung erforderlich sein. Grundsätzlich aber müssen Fachkräfte für Marketing, Verkauf und Vertrieb betriebswirtschaftliche Kenntnisse und das Know-how für eine erfolgreiche Vermarktung von Produkten oder Dienstleistungen mitbringen. Dazu gehört auch die Konzeptionierung von Multimediastrategien. Logistik und Controlling sind ebenfalls Teilbereiche, die zum Aufgabengebiet der Fachkräfte gehören. Kreativität und Rationalität sind daher unabdingbare Kernkompetenzen; doch auch die beste Fachkraft für Marketing, Verkauf und Vertrieb kann ihr Repertoire und ihren Kenntnisstand durch die Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen noch erheblich steigern.

Anpassungsqualifizierung und Spezialisierung

Die Auswahl der geeigneten Weiterbildungsangebote kann dabei zwei ganz unterschiedlichen Strategien folgen. In der Regel wählen die Teilnehmenden Inhalte, mit denen sie bisher wenig vertraut sind, über die sie für ihren Beruf aber Kenntnisse benötigen. Wer also über sehr gute Kenntnisse in Marketing verfügt, sieht sich einmal nach Fortbildungen zum Thema Vertrieb oder Verkauf um, damit er oder sie auch in diesen Bereichen Kenntnisse vertiefen oder erweitern kann. Eine andere Strategie besteht darin, sich auf einen der drei Bereiche oder für die Tätigkeit in einer bestimmten Branche zu spezialisieren. So werden Fortbildungen für den Einsatz in Groß- und Einzelhandel, in der Lagerwirtschaft und Lagerlogistik oder auch im Hotel- und Gaststättengewerbe angeboten. Und während es für erfahrene Onlinemarketer notwendig sein kann, sich mit der Präsentation oder Dekoration von Waren vor Ort zu befassen, können Fachkräfte, die noch wenig Erfahrung mit dem Internethandel mitbringen, sich mit Themen wie Social Media oder Google AdWords befassen. Auch branchenübergreifende und nicht-fachbezogene Seminare helfen, die Tätigkeit von Fachkräften für Marketing, Verkauf und Vertrieb erheblich zu erleichtern. Etwa wenn Kompetenzen zur Teamarbeit oder kommunikative Fähigkeiten geschult werden.

Aufstiegsweiterbildung

Fachkräften für Marketing, Verkauf und Vertrieb, die auf der Karriereleiter noch höher hinaus wollen, wird im Allgemeinen ein Studium bzw. Fernstudium empfohlen, das mindestens mit einem Bachelorabschluss endet. Infrage kommende Studienfächer sind beispielsweise Marketing und Vertrieb, Betriebswirtschaft oder internationale Wirtschaft. Wer es sich zutraut, entscheidet sich für ein duales Studium, verbindet also praktische Ausbildung und theoretisches Studium miteinander. Der Vorteil besteht darin, dass die Ausbildung bereits vergütet wird. Angeboten wird ein solches duales Studium beispielsweise mit dem Abschluss Großhandelskaufmann/-frau und Bachelor of Arts Handelsmanagement. Informationen finden sich im KURSNET der Agentur für Arbeit.

Vorteile durch Weiterbildung für Fachkräfte in Marketing/Verkauf/Vertrieb

Überdurchschnittliche Verdienstmöglichkeiten als Bachelor oder Master

Wer eine Weiterbildung zur Fachkraft für Marketing, Verkauf und Vertrieb absolviert und eine entsprechende Anstellung gefunden hat, erzielt in der Regel bereits ein überdurchschnittliches Monatseinkommen von rund 3100 Euro brutto. Maßgeblich für die Einkommenshöhe sind Region und Unternehmensgröße, vor allem aber die eigene Qualifikation. Durch regelmäßige Weiterbildung und/oder Spezialisierung lässt sich die eigene Position noch verbessern; insbesondere dann, wenn leistungsbezogene Sonderzahlungen gewährt werden. Deutlich steigern lässt sich das Einkommen durch ein Studium; schon ein Bachelorstudium führt nach einigen Jahren Berufserfahrung zu einem durchschnittlichen Einkommen von 4000 Euro monatlich. Mit einem Master und der Übernahme einer leitenden Position liegen die Spitzeneinkommen bei jährlich 70.000 Euro.

Kenntnisse vertiefen, neue Kontakte knüpfen

Das Aufgabengebiet von Fachkräften für Marketing, Verkauf und Vertrieb ist so vielfältig, dass der Besuch von Fort- und Weiterbildungen nur dringend empfohlen werden kann. Hinzu kommt, dass auch regional ansässige Unternehmen ohne einen gut ausgewogenen Marketingmix kaum mehr Chancen haben, sich auf dem Markt durchzusetzen. Aber auch im Controlling oder in der Absatzplanung sind umfangreiche Kenntnisse erforderlich, die auf das jeweilige Unternehmen hin abgestimmt werden müssen. In Fort- und Weiterbildungen haben die Teilnehmenden dazu Gelegenheit, erwerben vertiefende Kenntnisse und können sich zugleich mit ihren Mitlernenden einmal gründlich austauschen und auf Wunsch auch vernetzen.