Weiterbildung als IT-Administrator/in

Weiterbildungsmöglichkeiten
Wieso sollte ich mich weiterbilden und kostenloses Infomaterial anfordern?
  • Arbeitsplatz sichern
  • Höheres Gehalt realisieren
  • Karrierechancen verbessern
  • Aktuelle Preise und Testphasen
Kurse werden geladen...


Weiterbildung für IT-Administratoren/-innen
Weiterbildung für IT-Administratorinnen und -aministratoren

Seit gut zwei Jahrzehnten ist die Informationstechnologie aus der Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken. Doch eine geregelte Ausbildung wird in vielen IT-Berufen erst seit Ende der 1990er Jahre angeboten. So waren die Zugänge zum Beruf des/der IT-Administrators/-Administratorin zunächst uneinheitlich. Und noch heute kommen IT-Administratoren/-Administratorinnen entweder über ein Studium oder über eine qualifizierende Weiterbildung zu ihrem Beruf. Je nach Branche und Aufgabenbereich kann es dann erforderlich sein, sich für alle anfallenden Aufgaben kontinuierlich fortzubilden. Wer beispielsweise in der Kundenberatung tätig wird, ergreift die Chance, die eigenen kommunikativen Kompetenzen intensiver zu schulen, um ergebnisorientiert beraten oder verkaufen zu können oder um ein erfolgreiches Beschwerdemanagement betreiben zu können. Softwareentwickler sehen sich ggf. vor die Notwendigkeit gestellt, sich mit den Produkten oder Dienstleistungen, für die sie Software entwickeln, intensiver zu befassen. Daher werden für jeden Bereich, in dem IT-Administratoren/-Administratorinnen tätig sind, qualifizierende Maßnahmen angeboten, die helfen, den Arbeitsalltag souverän zu meistern.

Anpassungsweiterbildung und Spezialisierung

Analysieren, evaluieren, Fehler finden und Veränderungen durchführen, verwalten und unterstützen – der Beruf des/der IT-Administrators/-Administratorin ist spannend und erfordert ein ebenso hohes Maß an analytischer Begabung wie an Technikaffinität und kommunikativen Kompetenzen. In Fort- und Weiterbildungen setzen sich IT-Administratoren/-Administratorinnen mit der Wahl der geeigneten Betriebssysteme auseinander, lernen Netzwerke oder Datenbanken aufbauen und verwalten, befassen sich mit besonderen Netzwerktechnologien und anderem hilfreichem Rüstzeug für den Beruf. Welches E-Mail-Kommunikationsprogramm passt am besten zum Unternehmen, welches Content-Management-System ist geeignet, um alle Aufgabenbereiche optimal zu vernetzen? Wie gelingt der Umstieg auf neue Softwarevarianten und welche Art Textverarbeitung wird benötigt? Dies sind nur einige der vielen wichtigen Fragen, auf die IT-Administratoren/-Administratorinnen je nach Branche Antworten und für die sie Lösungen finden müssen. Doch auch Kommunikations- und Empfangstechniken, Qualitätsmanagement und -sicherung gehören zu ihren Aufgaben. Und da täglich neue Fragen und Problemstellungen aufkommen können, erleben es auch erfahrene IT-Administratoren/-Administratorinnen immer wieder als hilfreich, ihr Wissen und Können in den passenden Qualifizierungslehrgängen vertiefen zu können.

Aufstiegsweiterbildung

Darüber hinaus bietet der Beruf IT-Administrator/-in gute Chancen, sich über eine Aufstiegsweiterbildung höher zu qualifizieren und damit leitende Positionen einzunehmen. Wer den Beruf nicht über ein Studium oder über eine zertifizierte Weiterbildung erlernt hat, sollte den Abschluss zum/zur IT-Administrator/-in zunächst nachholen. Im Anschluss lassen sich gezielte Seminare absolvieren, so etwas als geprüfter/geprüfte IT-Berater/-in, IT-Projektleiter/-in oder IT-Entwickler/-in. Die Weiterbildungen können in Teilzeit oder auch als E-Learning-Kurse gebucht werden. Die Teilnahme ist keine Prüfungsvoraussetzung, wird aber in der Regel empfohlen. Für Interessierte, die über eine Hochschulzugangsberechtigung verfügen, besteht alternativ die Möglichkeit, sich über ein Bachelor- oder Masterstudium weiter zu qualifizieren. Geeignete Studiengänge sind Informatik, IT-Management oder auch Softwaretechnik. Das Masterstudium ist zudem die erste größere Etappe auf dem Weg zu einer wissenschaftlichen Laufbahn im Bereich Informationstechnologien.


Vorteile durch eine Weiterbildung für IT-Administratoren (m/w)

Gehaltsvorteile durch Weiterbildung nutzen

Finanziell kann sich eine gezielte Weiterbildung für IT-Administratoren/-Administratorinnen vor allem dann lohnen, wenn sie sich darüber weiter spezialisieren und Aufgaben übernehmen, die für das jeweilige Unternehmen von besonderer Bedeutung sind. So verdienen IT-Administratoren/-Administratorinnen im Durschnitt monatlich 3200 Euro brutto. IT-Entwickler/-innen und IT-Berater/-innen haben bereits ein durchschnittliches Grundeinkommen von 3500 Euro im Monat. Doch haben die vergangenen Jahre gezeigt, dass die Entwicklung der Gehälter nicht für alle IT-Fachkräfte steil aufwärtsgeht. In einigen Bereichen ist der Markt bereits gesättigt, in anderen werden dringend neue Fachkräfte gesucht. Wer aus rein finanziellen Gründen eine Weiterbildung oder ein Studium erwägt, sollte sich daher vorab gründlich über diese Trends informieren. *

Als Angestellte oder als Selbstständige: Immer gut informiert durch Weiterbildung

Kaum ein technologischer Bereich ist einem so aufregenden und anhaltenden Wandel ausgesetzt wie die Informationstechnologie. Unabhängig von Branche und Aufgabengebiet ist beständige Weiterbildung für alle Beschäftigten und somit auch für IT-Administratoren/-Administratorinnen fast schon eine Pflicht. Für die meisten Teilnehmenden steht aber nicht die Pflichterfüllung, sondern in erster Linie die Freude und ihr Interesse am Beruf im Vordergrund. Beständig auf dem Laufenden bleiben und sich in einem kollegialen Rahmen austauschen – das sind Vorteile, die sich in Fort- und Weiterbildungen für IT-Administratoren/-Administratorinnen als gewichtige Argumente herausstellen. Und das gilt nicht nur für angestellte IT-Administratoren/-Administratorinnen; auch wer sich selbstständig machen möchte, findet in Fort- und Weiterbildungen alles, was er für einen erfolgreichen Start an Wissen und Können benötigt.


----------------------
* Ein erster Überblick findet sich auf den Seiten der IG Metall, Abteilung Informationstechnologie und Telekommunikation: http://www.itk-igmetall.de/entgelt-und-tarif/entgelt.html?nid=1147&q=