Coaching Ausbildung Fernstudium

Unter Coaching versteht man eine lösungsorientierte Beratung und Begleitung von Menschen in beruflichen oder privaten Konfliktsituationen. Dies können beratende Lösungsansätze in der Führung von Mitarbeitern sein, oder die Hilfestellung beim Finden neuer Perspektiven innerhalb einer Familienkonstellation. Viele Unternehmen nutzen Coaching, um die Teamfähigkeit zu verbessern, neue Führungsmethoden zu etablieren oder ihre Führungskräfte auf neue wirtschaftliche Situationen im Wettbewerb vorzubereiten. Wichtig ist dabei weniger die situationsbezogene, schnelle Lösung, als vielmehr eine langfristige Lösungsorientierung, die nachhaltig im Unternehmen oder privaten Umfeld Verbesserungen hervorruft. Ein Coach hat daher nicht nur Fachwissen über die verschiedenen Coaching-Instrumente oder –Methoden, sondern besitzt idealerweise auch wirtschaftliches Fachwissen oder hat Erfahrung im medizinisch-pädagogischen Bereich. Auch Führungskräfte besitzen Vorkenntnisse, die für eine Coaching Ausbildung vorteilhaft sind.

Die Coaching Ausbildung gehört zum Bereich „private Weiterbildung“, die Kosten sin daher von den Absolventen privat zu tragen. Da noch keine bundeseinheitlichen Ausbildungsrichtlinien hinterlegt sind, werden keine staatlichen, kostengünstigen, Ausbildungsmöglichkeiten angeboten. So vielfältig, wie das Angebot an Coaching-Maßnahmen, ist auch das Angebot an Ausbildungsorten. Wer sich für eine Coaching Ausbildung interessiert, sollte daher zunächst abklären, welcher Teilbereich des Coachings interessant ist. Entsprechend kann dann nach einer Akademie oder privaten Ausbildungseinrichtung gesucht werden, die genau auf diesen Teilbereich spezialisiert ist. Da in vielen Fällen auch Führungskräfte eine Coaching-Ausbildung anstreben, ist es sinnvoll, die Weiterbildungsmaßnahme auf den tatsächlichen Bedarf abzustimmen.

Die Coaching Ausbildung ist eine freie Weiterbildung, die meistens von Fachleuten aus dem Bereich Unternehmensführung oder Psychologie durchgeführt wird. Je nach Fachrichtung ist die Dauer dieser Weiterbildung unterschiedlich. Zugleich ist es möglich, die Coaching Ausbildung in verschiedenen Fachrichtungen, wie NLP, EDV oder Kommunikation, durchzuführen. Es werden mehrere Ausbildungsorte für die Ausbildung zum Coach angeboten. Eine bundeseinheitliche Regelung über die Inhalte und Qualifikationen der Coaching Ausbildung gibt es noch nicht. Auch die Zugangsvoraussetzungen sind nicht auf Fachpersonal beschränkt. Jeder, der sich für das Thema Coaching interessiert, kann eine entsprechende Aus- und Weiterbildung durchführen. Auch ist es möglich, Coaching-Bereiche in Form eines Fernstudiums durchzuführen. Einige Fernakademien richtigen sich dabei nach den Qualitätskriterien des Berufsverbands Coaching, hier dauert die Coaching Ausbildung etwa 1 Jahr.

Ideale Anlaufstellen, um eine Coaching Ausbildung zu beginnen, sind Fachhochschulen oder private Institute. Eine erste Anlaufstelle für Menschen, die eine Coaching Ausbildung durchführen möchten, ist der DBVC e.V., der Deutsche Bundesverband Coaching e.V. Hier werden Weiterbildungsmaßnahmen im Bereich Coaching aufgelistet, die vom DBVC e.V. anerkannt sind. Viele Fernschulen bieten zudem Fernstudiengänge an, die sich primär an Fachkräfte mit medizinischer, pädagogischer oder fachlicher Vorbildung richten, und die die Grundlagen des Coachings fachbezogen vermitteln. So ist es möglich nicht nur ein Psychologie Fernstudium geregelt zu absolvieren sondern auch eine Coachingausbildung.